Ablauf erstes mal Sex?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, zuerst einmal Zeit lassen. und dafür sorgen dass ihr ungestört bleibt. Einen genauen Ablauf gibt es da nicht. lasst es langsam angehen, erzwingt nix und achtet auf Verhütung. der Rest liegt bei euch. Genießt es.

Schön, dass Du Dir vorher Gedanken machst anstatt hinterher zu fragen warum es nicht so toll war wie erhofft!

Mädchen haben beim ersten Mal ja meist Angst vor Schmerzen, während Jungs hoffen, dass sie lange genug durchhalten. Probleme beim Eindringen und Schmerzen beim Sex kommen meist daher, dass die Frau nicht feucht und vor allem nicht entspannt genug ist. Das Jungfernhäutchen beim ersten Mal ist nur ein Teil des "Problems"... . Dabei ist wichtig, dass auch ihr Unterbewusstsein bereit ist sich für Dich zu öffnen, denn die verkrampften Muskeln mit purer Willenskraft (oder gar Gewalt) zu entspannen funktioniert nicht!

Guter Sex - vor allem aus Sicht der Frau - muss auch nicht gleich bedeuten, dass Du Deinen "kleinen Freund" möglichst schnell in Deine Freundin steckst - man kann sehr viel (und Frauen oft mehr) Spaß zusammen haben, wenn man Hände und Zungen geschickt einsetzt. Vergiss', was Du glaubst aus Pornofilmen gelernt zu haben! Das Problem bei Pornofilmen ist, dass hier der Eindruck vermittelt wird, man müsse nur IRGENDETWAS in IRGENDWELCHE Körperöffnungen einer Frau stecken damit diese in totale Ekstase versetzt wird - egal ob Blowjob, vaginaler oder analer Verkehr usw. DAS solltest Du schnellstmöglich vergessen.

Die allermeisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr nämlich ohnehin recht selten. Trenne Dich also von dem Gedanken Du müsstest Deiner Partnerin zeigen, dass Du ein "richtiger Kerl" bist und es "beim Sex drauf hast" indem Du sie möglichst schnell besteigst. Verwöhnt Euch gegenseitig und glaubt nicht ihr müsstet jetzt möglichst bald Verkehr haben, nur "weil das alle machen"! Wenn nicht bereits erfolgt, so solltet ihr erst einmal ein paar Wochen oder Monate Schritt für Schritt gegenseitig Eure Körper erkunden - Petting und Oralverkehr ist auch Sex... .

Bevor Ihr nicht in der Lage seid Euch gegenseitig zuverlässig mit Händen und/oder Zungen zum Orgasmus zu bringe, ist es für Verkehr noch zu früh!

Die zuverlässigste Methode um einer Frau enormen Spass im Bett und einen Höhepunkt zu bescheren ist das LECKEN, ansonsten klappt es natürlich auch mit den Fingern ganz gut - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. sich da in Ruhe herantastet und dies nicht nur um ein notwendiges Übel sieht um sie feucht genug zu machen um endlich sein "Ding wegstecken" zu können. Beim Fingern ist auch keineswegs das Ziel möglichst viele Finger möglichst tief in die Partnerin zu rammen, sondern sie dort zu verwöhnen, wo sie es am liebsten hat. Kleiner Tipp: Kitzler... (und vorher die Fingernägel schneiden!) Denkt 'dran: Oralverkehr ist die wahre Kunst - denn fi*ken können sogar die Affen!

Wenn Deine Partnerin merkt, dass Dir ihr Vergnügen ebenso wichtig ist, wie das eigene kann sie sich entspannen und Euer Zusammensein genießen. DAS wird sie erregen und feucht werden lassen! Kurz vor oder auch nach dem Orgasmus haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren - dann könnt ihr den nächsten Schritt angehen.. .

Überlasse nach Möglichkeit ihr die Kontrolle über Tiefe und Geschwindigkeit des Eindringens - da wäre die Reiterstellung (sie sitzt auf Dir) schon mal ein guter Ansatz. So kann sie entspannen und selbst steuern wie viel von Dir sie gerade erträgt!

Wenn Sie Dir signalisiert, dass ihr etwas unangenehm oder gar schmerzhaft ist: Sofort aufhören. Redet miteinander, experimentiert und habt Spaß!

Übrigens: Auch das Thema Verhütung sollte vorher vernünftig geklärt sein, sonst wird es wieder nix mit der Entspannung!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Schade, dass man nicht mehrere DH geben darf, lieber RFahren.

Abgesehen von Deinem albernen Spruch am Ende, möchte ich als Frau Dir den Hinweis geben, dass es auch Frauen gibt, die lecken nicht so gerne mögen. Mir ist mein Partner dann viel zu weit weg...

Und direkt am Kitzler mag ich auch nicht, dazu bin ich (auch mit 52 Jahren immer noch) VIEL zu empfindlich. Daneben gern...

Und das Thema Brüste hast Du ausgelassen. Bei mir eine höchst erogene Zone, vor allem dir Spitzen. :)

Das nur, weil ich annehme, dass es noch vielen anderen Frauen so geht.

0
@Wapiti201264

@Wapiti201264: Vielen Dank für die "Blumen".

Wenn Dir der "Spruch" (meine Tagline) aufgefallen ist, dann hat er ja seinen Zweck erfüllt ;-)

Bei meinen umfangreichen Recherchen habe ich noch nie eine Frau getroffen, die Lecken nicht in irgendeiner Form genießen konnte - wenn sie sich nicht vor "dem da unten" generell geekelt hat. Das mit der fehlende Nähe kann man durch Stellungen mit mehr Körperkontakt kompensieren werden und im "Notfall" können ein paar geschickte Finger auch bei einer innigen Umarmung noch eine Menge Lust bereiten... .

Für besonders sensible Kitzler gibt es genug Möglichkeiten für indirekte Stimulation - das ist halt die Herausforderung, die ein Paar meistern muss: Auf die Signale des Partners zu achten und sich danach zu richten... .

Wirklich "ausgelassen" habe ich die Brüste nicht, auch wenn ich sie nicht direkt erwähnt habe. Ich hatte geschrieben, dass die Beiden erst einmal ausgiebig sich mit Petting beschäftigen sollen, bevor sie ihr "erstes Mal" planen - und Petting findet (hoffentlich) nicht nur zwischen den Beinen statt!

Seid nett aufeinander! ;-)

R. Fahren

0

Das erste Mal wohl am besten im Bett. :)

Achtet darauf, dass Ihr auf keinen Fall gestört werdet. (Tür abschliessen) Bisschen romantische Stimmung (Musik, Kerzen), Getränke (muss kein Alkohol sein)

Und normalerweise tut es auch nicht weh, wenn sie richtig feucht ist (natürlich darauf achten, den richtigen Eingang zu treffen)

Also erstmal ausgiebig kuscheln und knutschen und dann wird sie schon zeigen oder sagen, wie es steht :)

Finde ich total lieb, dass Du an sie denkst, leider tun viele Jungs das nicht.

Vorher intensive Aufklärung, sonst lesen wir bald die nächste Schwangerschaftsfrage. Benutz Kondome.

Was Koyote1987 dir glaub ich sagen will ist, dass es völlig normal ist, wenn nicht alles perfekt klappt. Sie wird Schmerzen haben und vermutlich wird es relativ hölzern vorangehen, aber das muss nicht so sein. In deinem Fall seid ihr beide halt noch unerfahren, da ist das noch nicht so tragisch. Auf jeden Fall immer mit Kondom, egal ob sie Pille nimmt oder nicht. Ansonsten: lad sie abends ein und leg den Arm um sie. Wenn du das Gefühl hast, dass sie es mag, mach weiter. Aber frag nicht ob, sie mit dir schlafen will, das wird sie dir dann schon zeigen. Und Fragen ruinieren die Stimmung ;)

Koyotes "Antwort" suggeriert Misstrauen (trotzdem ein Gummi nehmen), männlichen Egoismus (einfach so machen, wie es DIR gefällt), Frauenfeindlichkeit (nimm ein Handtuch, sonst saust Du Dir das Bett voll!!!!!!) und einfach nur penetranten Pessimismus (mach Dir nichts draus, das erste Mal ist immer schlecht)

Da stimmt einfach GAR NICHTS. Es tut NICHT allen Frauen weh. Es sind auch nicht alle Frauen dreckige Schl*mpen, die einem "das Bett vollsauen" und dem Kerl nur schnellstmöglich ein Kind andrehen wollen!

Und über den Zeitpunkt, wo er sie einfach nur in den Arm nehmen sollte, sind sie schon hinweg. Sie hatten shon mal Petting und fast schon richtigen Sex... :)

0
@ichbinschlau111

Liebe/r ichbinschlau: Ich bin keine Hardcore-Feministin, aber pure Frauenfeindlichkeit muss ich mir nicht gefallen lassen - auch dann nicht, wenn nicht ich persönlich gemeint bin, sondern irgendeine andere, wenn auch imaginäre, Frau.

0

Was möchtest Du wissen?