Ablauf einer Verbrennung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Frage 1 kann ich nur aus meiner Vorstellung beantworten. Ich habe mich selbst nie tiefergehend mit dieser Thematik befasst.

Ich denke, mit der Aktivierungsenergie gibt man so viel Energie in die Verbindungen, dass sie instabil werden. Vereinzelt werden vielleicht auch C-H oder C-O aufgebrochen, abhängig von der tatsächlichen Energiemenge, aber nicht hauptsächlich.

Käme es zur Spaltung der Bindungen, wäre das ein irreversibler Vorgang udn ich denke, es kommt eher zu einer Art "angeregtem metastabilen Zwischenzustand".

Die nötige Aktivierungsenergie ist auch stark von der Sauerstoffkonzentration abhängig, was dafür spricht, dass es nicht primär zu Bindungsspaltungen kommt.

Zu 2:

Im Prinzip entstehen CO2 und Wasser, wobei es natürlich auf die stöchimetrischen Verhältnisse ankommt. Also es muss genug Sauerstoff da sein, die Durchmischung muss gegeben sein und die Reaktionszeit und Temperatur müssen ausreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Recall09
17.07.2017, 18:25

Danke ich glaube die reaktionkinetik ist ein ziemlich schwieriges thema.

0

Hi,

googel mal nach Haber Born Kreisprozess, da wird Frage 1) erklärt.

Frage 2: ja. Da ein KW wie der name sagt nur aus K und W besteht, verbrennt er in Idealfall, d.h. bei ausreichend O2 zu CO2 und H2O.

m.f.G.

anwesende

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?