Ablauf einer Immunreaktion

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

an sich vertilgen die makrophagen natürlich das, was sie als ziel erkennen.

im fast gleichen prozess präsentieren sie aber das antigen direkt an die t-zellen, oder aktivieren zytokine. daher ist es eigentlich unmöglich, eine antwort der t-zellen zu vermeiden. es sei denn es gibt antigene, die sich nicht präsentieren lassen, aus irgendwelchen gründen.

daher ist es etwas schwierig zu sagen, ob makrophagen auch ohne t-zellen rumwirken können.

ein beispiel:

wenn du etwas erklären möchtest, benutzt du den mund, die hände, allgemein gestik und mimik. jedoch kann jemand von dir verlangen: erkläre etwas, ohne den mund zu benutzen. dann hast du schwierigkeiten, schaffst es aber vielleicht trotzdem.

so ist es mit den makrophagen. theoretisch könnten sie eine infektion ohne t-zellen bekämpfen, aber warum sollten sie auf ihre hilfe dabei verzichten? die frage ist hierbei natürlich, ob sie überhaupt auf die hilfe verzichten können. ich würde mich vorsichtig aus dem fenster lehnen und behaupten: nein, das können sie nicht. für die meisten fälle wird das sicherlich auch zu treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chefchef1
23.08.2012, 15:21

Gute Argumentation. Greifen dann zuerst die Fresszellen oder die T-Helferzellen den Virus an ??

0

Was möchtest Du wissen?