Ablauf des Arbeitsvertrages, weiter arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Habe ich dann automatisch Anspruch auf eine Verlängerung ?

NEIN!

Verlängerungen eines befristeten Arbeitsvertrages müssen vor Ablauf der Befristung gemacht werden. Rückwirkend geht nicht. Deine Frage müsste lauten: Habe ich dann automatisch einen unbefristeten Arbeitsvertrag?

Wie hier von @Maximilian112 und @Nightstick richtig geschrieben wurde, würde in Deinem Beispiel die Nachtschicht vom 29.Februar auf den 1. März noch zum letzten Arbeitstag der Befristung zählen weil die Schicht am 29. Februar begonnen hat. Sie endet zwar im März aber das ist hier nicht relevant.

Außerdem würde es keine Rolle spielen ob der Vorgesetzte Dich heim schickt oder nicht, wenn dieser nicht Dein AG  oder zu Einstellungen bevollmächtigt ist.

Das Teilzeit- und Befristungsgesetz sagt im § 15 Abs. 5:

"Wird das Arbeitsverhältnis nach Ablauf der Zeit, für die es eingegangen ist oder nach Zweckerreichung mit Wissen des AG fortgesetzt, so gilt es als auf unbestimmte Zeit verlängert, wenn der AG nicht unverzüglich widerspricht oder dem AN die Zweckerreichung nicht unverzüglich mitteilt".

Es genügt also nicht, wenn Dich z.B. ein Vorarbeiter oder Abteilungsleiter der selbst nicht einstellen darf (wie z.B. ein Personalleiter) nach Ablauf arbeiten lässt um einen unbefristeten Vertrag zu haben. Ist Dein Vorgesetzter allerdings der AG und er lässt Dich nach Ablauf der Befristung arbeiten, ist ein unbefristetes Arbeitsverhältnis entstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cey1905
01.04.2016, 07:11

Moin, danke erst mal für deine Antwort. Ich bin mit dem "Chip" aufs Betriebsgelände gekommen und habe auch damit mein Eingang Zeiterfassung abgestempelt. Doch beim Ausgang 01.04 06:00 Uhr. Konnte ich weder aus Stempeln noch das Gelände am Tor verlassen. Kann man das auch nicht sich zum Vorteil nutzen machen ? So das die es verschlafen habe ? 

Ja nur mein Vorarbeiter war da als "Vorgesetzter". Doch wie oben wussten sie ja bescheid von der Personalabteilung und haben den Chip zum 1.4 deaktiviert.

0

Sorry irgendwie will mein Handy nicht wie ich will. 

Also mein Vertrag ist zum 29.2 abgelaufen. Ich bin aber am 29.2 zur Nachtschicht gekommen und habe in den 1.3 06:00Uhr gearbeitet. Ohne von meinen Vorgesetzten nach Hause geschickt worden zu sein. Habe ich jetzt ein Anrecht auf Verlängerung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilian112
31.03.2016, 22:42

Meines Erachtens nach NEIN. Die 6 Stunden NS gehörten zu der Schicht vom 29.2.

Aber Anrecht auf Verlängerung würde da nicht entstehen. Sondern ein unbefristeter Vertrag.

Aber der 1.3. ist doch schon 4 Wochen vorbei. Was war bis jetzt?

1

Dein befristeter Arbeitsvertrag läuft aus?

Du gehst am Tag nach Vertragsende arbeiten? Dein Chef verhindert das nicht?

Dann ist durch konkludentes Handeln ein unbefristeter Arbeitsvertrag geschlossen worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maximilian112
31.03.2016, 22:32

Respekt: Das hasst Du aus der Frage herausgelesen?!

0
Kommentar von roxins
31.03.2016, 22:34

Wenn aber der vorherige Arbeitsvertrags sagen wir mal auf ein Jahr befristet war (er spricht ja von Ablauf) ist dann der konkludent zustandegekommene Arbeitsvertrag trotzdem unbefristet?

0

Was möchtest Du wissen?