Ablagerungen auf Terrasse und im Abfluss führt zur Verstopfung - was kann das sein?

2 Antworten

unzureichende Informationen. Hilfreich wäre ein Foto, Angaben über die Wiederholungszeiträume vom Entfernen bis wieder auftreten.

Es könnte sich entweder um ein falsches Fugenmateriel handeln, dass mit der Feuchtigkeit reagiert oder um tierische Hinterlassenschaften (Ameisen zB)

Oder auch Algen könnten es sein.

0

Ich würde ja sehr gerne mit Bildern dienen. Leider wird meine bebilderte Antwort irgendwie nicht eingestellt (schon 2x versucht, einmal gestern und einmal heute) und in die Nachbearbeitung der Frage kann ich keine Bilder einfügen. Muss ich jetzt die Frage nochmal neu stellen?

0

Hier die Fotos. Die GUI hier könnte einem ja schon mal sagen, wenn die Fotos zu groß sind...

Die Fugen in dem Teil der bei Regen eine Pfütze bildet. - (Haus, wohnen, Bau)  - (Haus, wohnen, Bau)  - (Haus, wohnen, Bau)

Stinkender Duschenabfluss?

Kann das Wasser aus dem Siffong unter der Duschen nach 2 Wochen soweit verdunstet sein, dass der Abfluss stinkt? Oder ist das wahrscheinlich schon länger her, dass durch den Abfluss Wasser geflossen ist.

...zur Frage

Hausratversicherung - Deckung bei Rohrverstopfung

Zahlt die Hausratsversicherung bei einem Abwasserschaden (Fäkalien etc.) durch ein verstopftes Rohr?

Fall: In einer Eigentumswohnung (EG) sind 300 Liter Abwässer aus dem Waschbecken ausgetreten, weil die Bewohner in den Oberen Etagen Binden und Windeln in die Toilette geworfen haben.

Ich habe gelesen, dass eine Hausratsversicherung den Schaden nicht unbedingt abdeckt, wenn es sich um Verstopfung handelte. Aber wenn die verstopfung unsichtbar für den Geschädigten war, konnte er dem Schadensfall ja auch nicht vorbeugen..

...zur Frage

Phänomen bei verstopften Abfluss.

hallo zusammen,

ich steh vor einem echten rätsel. meine spüle hat 2 becken. ein großes spülbecken und ein etwas kleineres abtropfbecken. jetzt ist es so das die spüle verstopft war. ich hab also den syphon geöffnet, den ganzen schmutz entfernt und das ganze wieder zusammengefügt. jetzt kommt das eigentlich skurrile.

verschließe ich nun beide becken mit dem stöpsel und fülle diese mit wasser und ziehe jetzt die stöpsel, läuft das wasser innerhalb 15-20 sekunden von beiden vollen becken vollständig ab. mit einem irren sog so das schon ein richtiges grollen aus den abflussleitungen kommt. das kann ich beliebig oft hintereinander machen, die rohre sind also voll durchgängig. auch die hausabflüsse. hab das 4x in folge gemacht ohne pause dazwischen.

wenn ich jetzt beim hauptbecken den wasserhahn öffne, stöpsel ist draußen, alles ist frei, und das wasser ins becken laufen lasse so läuft das wasser nicht ab!? fülle ich wasser ins nebenbecken (es liegt etwa 10 cm höher) drückt es mir das wasser ins hauptbecken rüber und es läuft nicht ab, kein bischen.

was überseh ich? wenn ich das wasser laufen lasse bis es ungefähr halb voll ist, beginnt es abzulaufen, bis ganz runter. wäre es nur leicht verstopft so könnte ich mir erklären das bei einem vollen becken und dem druck beim plötzlichen öffnen der weg frei wird. aber bei geöffnetem stöpsel und angestautem wasser beginnt es nach der hälfte abzulaufen und zwar bis es leer ist. das ergibt doch keinen sinn. was ist da los? ich bin ja normalerweise handwerklich nicht der dümmste aber das versteh ich beim besten willen nicht. wäre für tips sehr dankbar.

viele grüße.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?