Abizeugnis in die Bewerbungsunterlagen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die meisten "älteren" Bewerber fügen diese Zeugnisse zwar den Unterlagen bei, allerdings ist das hier absolut nicht notwendig und eigentlich auch sinnlos.

Im Grunde genommen müssen Zeugnisse der allgemeinen Schulbildung nur dann beigefügt werden, wenn gar keine anderen Zeugnisse vorhanden sind.

Du musst nur Zeugnisse von Berufsabschlüssen (Hochschule, Ausbildungen, Weiterbildungen, etc.) beifügen.

Wenn die letzten Aus-/Weiterbildungsmaßnahmen länger her sind, werden Arbeitszeugnisse und Beurteilungen umso wichtiger.

Selbst ein 30 Jahre altes Berufsschulzeugnis hat wenig Aussagekraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehört aber zu Deinem Lebenslauf. Das interessiert wahrscheinlich nicht im geringsten, aber der Ordnung halber solltest Du das beilegen.

In Deinem chronologischen Lebenslauf ist das ja schließlich aufgeführt, dass Du an der Schule X Dein Abitur gemacht hast.

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mysteriouswoman
06.10.2016, 12:44

Ich habe kein Problem damit, es beizulegen. Frage mich nur, ob das die Personaler überhaupt interessiert.

0

Haben Sie studiert? Falls Sie kein späteres Zeugnis vorliegen haben würde ich es der Vollständigkeit halber beilegen. Ausschlaggebend wird aber wohl ihre Berufserfahrung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mysteriouswoman
06.10.2016, 12:44

Nein, ich habe nicht studiert. Habe eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen.

0

Was möchtest Du wissen?