Abiturfrage: 10 Klasse Realschule auf 11 Klasse Gymnasium?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich glaube, du musst auf dem Gymnasium wiederholen. Zu mindest wäre es ratsam, da die 11. genau auf der 10. aufbaut. - Kurze Frage... Warum nicht auf die FOS? :)

Ichheisse 04.09.2013, 11:11

ich weiß nicht! Ich möchte einfach nicht dahin ich hab lange drüber nachgedacht hab mich dagegen entschieden!

Danke für die Antwort!

0

Das kommt erstmal auf das Bundesland an, in dem du wohnst.

Aber generell muss man die 10. Klasse immer wiederholen, wenn man von der Realschule aufs Gymnasium wechselt. Einfach, weil man am Gymnasium schon viel weiter mit dem Stoff ist, auf andere Arbeitstechniken wert gelegt wird, etc.

Hinzu kommt dann noch die 2. Fremdsprache, die viele Realschüler nicht mitbringen. Die wird dann in der 10. Klasse neu angefangen und muss bis zum Abitur belegt werden.

Rein theoretisch wiederholst du die 10 nicht auf dem Gymnasium nicht, du kommst in die EF (Einführungsphase). Es wurde die 10 "entfernt" und direkt mit der Abizeit begonnen. So wurde es uns immer gesagt, aber da es wie die 10te ist, finde ich es verarsche -.- für mich persönlich ist es wie die 10te. Durch die neuen gesetzte [bla bla] wurde es so bestimmt. Echt doof weil alle jünger sind als du

Nein in der Regel nicht. In der Regel muss man die 10. auf dem Gymnasium wiederholen, da es nei G8 als Einführungsphase gilt und auf die Oberstufe, wo die Punkte für das Abitur zählen, vorbereitet.

Was möchtest Du wissen?