Abiturfrage- mal wieder?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

so genau kann man das nicht sehen. Erstmal kommt es darauf an was für ein Abitur machst. Meist ist es auch dieser Schulwechsel (war bei mir so)

Ich war in der 10. Klasse Realschule gut und hab mich dazu entschlossen Abitur mit Schwerpunkt Betriebswirtschaft zu machen. Die 11 Klasse war am Anfang auch sehr "schwer". Ich musste mich sehr an die anderen Unterrichtsformen gewöhnen und auch die Anforderungen sind sehr hoch gesetzt. Es ist auch meiner Meinung nach ganz anders, als in der Mittelstufe. Zumal es sehr viel eigenständiges Lernen und arbeiten ist, was ich auf meiner Schule davor nicht hatte. 

Im zweiten halbjahr ging es dann. Jetzt bin ich zwar erst in der 12. Klasse, jedoch bin ich jetzt wieder zwischen 12-10 KMK in den meisten Fächern, also läuft.

Ich war auch am überlegen aufzuhören.Aber ich würde es versuchen. Wenn nicht dann zieh die 12. gut durch und mach noch 1 Jahr Praktikum. :)

Ich hoffe ich konnte dir einen guten Rat geben. :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Ursachen für die ersten schlechten Noten an. Ist es so, dass der Schüler den Stoff nicht versteht und ausreichen gelernt hat, dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass das Abi auch ähnlich schlecht wird. 

Ist es aber einfach so, dass aus Faulheit, oder weil man das Niveau  falsch eingeschätzt hat die ersten Arbeiten verhauen wurde. Dann kann es sein dass noch reichlich Luft nach oben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?