Abitur|Ausbildung|Zukunft - Kein Plan.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Jenny,
glaub mir, du bist nicht die einzige, die nicht weiß, was sie werden will.
Ich und viele andere haben das selbe Problem und habe auch keine Ahnung, wo sie sich bewerben sollen.
Du bist nicht die einzige und auch nicht die dümmste Person überhaupt.
Mach dich nicht kleiner, als du bist.

Es ist schon relativ spät (eigentlich schon zu spät), sich jetzt noch zu bewerben, zumindest, wenn du dich für dieses Jahr bewerben willst.
Ich würde mich nur mit dem letzten Zeugnis bewerben.
Wenn du es geschickt anstellst, also den richtigen Zeitpunkt wählst, kannst du dich natürlich mit dem Halbjahreszeugnis der 10. Klasse bewerben.

Warum fühlst du dich denn dumm?
Nur, weil du nicht weißt, welchen Job du wählen sollst, oder kommst du in der Schule auch nicht mit?

Abitur ist keine Zeitverschwendung.
Wenn du Abitur hast, kannst du wesentlich mehr Jobs machen, studieren, usw.

Ja,ich fühle mich dumm,weil ich nicht weiß,was ich werden will und keinen Plan habe wie meine Zukunft aussieht,dass ja eig. jeder hat,denn ich kenne und eigentlich jeder haben sollte.In der Schule komme ich eigentlich mit. Nur in Mathe bin ich total schlecht.Mir fehlt leider nur die Motivation etwas zu tun. Wenn ich sie hätte,dann wäre ich eine Gute Schülerin.Ich kann sie leider nicht herzaubern & Danke für deine Antwort.

Jenny

0
@nutzer637

Ja,ich fühle mich dumm,weil ich nicht weiß,was ich werden will und keinen Plan habe wie meine Zukunft aussieht

ach, frag mal einen studenten, der kurz vor seinem abschluss steht, was er werden will. wenn es kein so klares fach wie jura, medizin, ingenieurwissenschaften ist, dann hat der großteil der studis genau so wenig plan wie du xD. und die sind immerhin schon knapp 25 jahre alt.

0

LIebe Jenny,in deinem Fall ist es das Beste,so viel zu lernen,wie nur möglich.Das ist die Grundlage für einen guten Beruf.-Mache also unbedingt ein gutes Abitur,Du bist dann älter und erkennst besser,was du einmal werden möchtest.Jetzt konzentrierst du dich nur auch die Schule,ja?!

also wenn du dein abi machst, dann hast die möglichkeit die berufsentscheidung um ca. 2-3 jahre hinauszuzögern (je nachdem, ob g8 oder g9). vllt bist du dann schlauer, was deine wünsche angeht und außerdem hast du mehr auswahl.

wenn du danach immer noch nicht weißt wohin, kannst du studieren. dann legst du dich zwar auf eine richtung fest, aber oft nicht auf einen konkreten beruf. also nochmal 3-5 jahre bedenkzeit xD

An die Abiturienten: Bekommt man in der 12. Klasse zum Halbjahr ein Zeugnis, also wenige Monate vor dem Abitur?

Werde ich in der 12. Klasse ein Halbjahreszeugnis bekommen?

...zur Frage

Jahreszeugnis der 10. klasse für Oberstufenbewerbung?

Ich versuche für meinen Bruder der sein Jahreszeugnis der 10. klasse - quasi Sekundarstufe 1 - erhalten hat, einige Fragen zu klären. Er hat sich im Winter mit seinem Halbjahreszeugnis unter Vorbehalt ,dass seine Hauptfächer nicht zu schlecht ausfallen auf eine weiterführende Schule beworben. Im Halbjahr hatte er in Mathe eine 2, deutsch und englisch jeweils 4. Somit lag die Hürde darin eine 4 in deutsch oder englisch als Mindestvoraussetzung zu verbessern , damit ausgeglichen werden kann. Leider ist ihm das nicht gelungen , sodass für die Oberstufe fiktiv die Noten auf Mathe 3 und deutsch und englisch auf 5 berechnet wird und somit die Voraussetzungen des Schulplatzes nicht mehr erfüllt sind (für die gymnasiale Oberstufe). Gibt es für ihn die Möglichkeit sich auf eine Fachhochschule zu bewerben obwohl die Anmeldefristen alle im Halbjahr waren ? Bzw kann er sich denn überhaupt bewerben mit dem Argument das Plan A geplatzt ist ? Sein Schnitt im Jahreszeugnis liegt bei 3,0

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Abitur auf der FOS oder auf dem Gymnasium?

Hallo,

Ich bin momentan in der 8. Klasse einer Realschule, lebe in Bayern und möchte auf alle Fälle das allgemeine Abitur.

Ich bin ziemlich gut in der Schule und habe bereits damit angefangen Latein zu lernen, um eben eine 2. Fremdsprache zu beherrschen.

Es gibt bei uns in Bayern die Möglichkeit mit dem Absolvieren einer 13. Klasse, auf der FOS, das allgemeine Abitur zu bekommen (natürlich nur mit zusätzlicher Fremdsprache).

Meine Frage ist, ob ich eher nach der 10. Klasse auf die FOS oder aufs Gymnasium gehen sollte(Aufs Gymnasium dann evtl. noch früher als nach der 10?).

Und ist das eine schwieriger als das andere?

Eigentlich nicht, da es ja den gleichen Abschluss gibt oder?

...zur Frage

Halbjahreszeugnis der 11. Klasse bei Bewerbung mit abgeben oder nicht? (hab einen Realschulabschluss und möchte abi abbrechen)

Nachdem ich das Abitur jetzt ein halbes Jahr gemacht habe, möchte ich es abbrechen und gerne eine Ausbildung zum Industriekaufmann machen. Ich habe einen guten Realschulabschluss, aber das Halbjahreszeugnis wird schlecht ausfallen. Deshalb meine Frage: Wenn ich meinen Realschulabschluss vorweise, ist es notwendig mein Halbjahreszeugnis der 11. Klasse auch zu zeigen. weil die Noten sind da durch mangelnde Motivation nicht sooooo gut :D wie gesagt ich habe einen guten Realschulabschluss und das Halbjahreszeugniss könnte abschrecken.

...zur Frage

Mit halbjahreszeugnis (10. Klasse) realschulabschluss für abitur bewerben?

Also...ich möchte gerne abitur machen

Das heißt das ich mich mit dem Halbjahreszeugnis der 10. Klasse bewerben muss...leider habe ich nach diesem Zeugnis entsprechend nur die noten für einen Realschulabschluss und nicht für den erweiterten Abschluss ( den ich brauche )...kann ich mich trz für Abitur bewerben und dazu schreiben das ich im endzeugnis den erweiterten habe oder soll ich lieber es garnicht erst probieren weil die mich sowieso nicht annehmen werden?

...zur Frage

Kann ich die Klasse zum Halbjahreszeugnis wechseln (Abitur)?

Hey,

ich besuche das berufliche Gymnasium (Abitur). Jedoch merke ich, dass ich das ganze Jahr nicht packen werden. Ich würde gerne zum Halbjahreszeugnis in eine Fachabiturklasse wechseln. Weiß jemand, ob das funktionieren kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?