Abitur was macht man dort?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ablauf und Inhalt der Abiturprüfungen variieren je nach Bundesland, Jahrgang und den gewählten Leitungskursen/Profilen/Grundkursen/Prüfungsfächern.

Im Abitur geht es vor allem um den Lernstoff der Klassen 11 bis 12 bzw. 11 bis 13 (je nachdem ob G8 oder G9) und um die Anwendung allgemeiner Kompetenzen, die man im Laufe des Schullebens erworben haben sollte.

Man macht mehrere schriftliche Prüfungen und mindestens eine mündliche oder Präsentationsprüfung. Die Anzahl der schriftlichen Prüfungen kann je nach Schulsystem des Bundeslandes unterschiedlich sein. Bei der Fächerauswahl gibt es gewisse Vorgaben, so dass man sich nicht zu einseitig auf die eigenen Stärken konzentrieren kann. Deutsch, Mathematik, eine Fremdsprache, eine Naturwissenschaft oder eine Gesellschaftswissenschaft könnten als Prüfungsfach vorgeschrieben sein.

Was macht man im Abitur? Das abitur selbst ist eine Prüfung für unterschiedliche Fächer. Die belegst du mit Eintritt in die 11.Klasse. Es gibt verschiedene Aufteilung in Haupt- und Nebenfächer. Es wird eben weiter gelernt wie es halt in der Schule ist. Schwierig zu beantworten, aufgrund deiner Fragestellung

Mehr als du denkst. Das Abitur ist eine Reifeprüfung, gelernt werden muß vorher !

Man geht zur Schule, lernt bis zum umfallen und bekommt am Ende, wenn man die Prüfung schafft das Abitur.

Das ist der höchste Schulabschluss den man bekommen kann.

Danach kannst du studieren.

Was möchtest Du wissen?