Abitur viel zu unterschiedlich in einigen Bundesländern?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Joa haste gut erkannt, aber die Frage ist?

Außerdem klingt deine Beschreibung eher so, als hättest du einfach schlechte Lehrer*innen, wobei das Abi natürlich ein Stückchen schwerer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei all diesen Publikationen zum Abitur, die meist aussagen, dass es z.B. in Bayern besonders anspruchsvoll sei, wird aber oft auch die Hintergründe völlig ausgeklammert.

Oft ist eben die Durchlässigkeit im Schulsystem, vor allem in ländlichen Gegenden, in manchen Bundesländern deutlich schlechter. Das ist eben die kleinen Stellschrauben: verbindliche Empfehlung nach der Grundschule, Notenhürden, vor allem auf den Hauptschulen aber auch den Realschulen, nicht vorhandene Gesamtschulen usw.

Kein Wunder, wenn dann in einigen Bundesländern, weniger Schüler das Abitur machen. Das sagt aber noch gar nichts über wirklichen Anspruchsgrad der Oberstufen eines Bundeslandes aus.

Nach einer Berufsausbildung wird vom sozialen Umfeld meist ein eigener Hausstand erwartet, so dass es für viele dann keine finanzielle Möglichkeit mehr fürs Abitur gibt, sondern höchtens noch für eine Fachhochschulreife. So funktioniert das eben in Deutschland mit der Erzeugung der sozialen Schichtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst du mal in einem anderen Bundesland und hast dort dein Abi gemacht?
Du hast doch bis auf stumpfe Erzählungen von 3. keine wirklichen "Beweise", dass es wirklich so dermaßen viel einfacher ist.
Schüler vom Gymnasium sagen, dass das Abitur auf Gesamtschulen minderwertig ist.
Schüler aus Bayern sagen, dass das Abitur in Baden-Württemberg minderwertig ist.
Leute die vor 30 Jahren ihr Abitur gemacht haben, behauptet dass das jetzige Abitur "wertlos" und "geschenkt" sei.

Ist in den aller meisten Fällen nur sinnloser Stammtischtratsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das Bildungssystem ist leider unfair aber was willst du machen. Werde Bildungsminister :) .

Ich kann dir nachfühlen lieber FE. Ich hatte auch eine sau schwere Schule in der Matura/Abiturzeit, wo selbst mein Bachelorstudium leichter gewesen ist als diese Schule. Man konnte bei manchen Fächern froh sein wenn man überhaupt durchgekommen ist. Da war eine Eins eher wie drei Lottosechser hintereinander ;) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider ist es so. In den rotgrün regierten Ländern wird das Niveau noch schneller abgesenkt als in BW und BY.

In Hamburg wurde zum ersten Mal eine Probeklausur in Mathe für das kommende Zentralabitur geschrieben. Der Schnitt war mit 3,9 so erbärmlich, dass die rotgrüne Regierung alle Noten einfach um 1,0 hochheben ließ! Wahrscheinlich werden sie beim nächsten Abitur schlankweg einfachere Aufgaben stellen.

In Berlin haben in den letzten 10 Jahren die Abi-Schnitte im Einserbereich um das 14fache zugenommen. Das sagt alles. Aber die Wähler dort wollen das offenbar so oder es ist ihnen egal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Problem besteht doch seit Jahren. Ein  Freund aus Berlin wollte seinerzeit mit einem Berliner Abi in München studieren. Er bekam eine Absage, die vor Arroganz nur so gestunken hat. So nach dem Motto: ein Hauptschulabschluss in Bayern hat die Qualität wie ein Abitur in Berlin. 

Ich vertrete daher die Meinung: Schuldbildung muss endlich bundeseinheitllich werden! Einheitliche Ferien, einheitlicher Unterrichtsstoff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarkLea
08.02.2017, 09:42

So ganz Unrecht hat die Uni nicht. Ich war in Bayern auf ner Realschule und bin dann in Bayern auf die FOS, um mein Fachabi zu machen. Meine beste Freundin wohnt in Berlin und war auf nem Gymnasium. Ich hab mir deren Stoff aus der 12.Klasse angeschaut. Die machen größtenteils nur Sachen, die ich auf der Realschule schon hatte (eigentlich müsste sie ja rein logisch mehr können, weil sie Abitur und ich nur Fachabitur).

0

Mein Abitur ist LANGE her, aber meines Wissens sind die Abitur-Aufgaben inzwischen überall die gleichen. Und dementsprechend die Bewertungen. Was Du da beschreibst, ist inzwischen lange Vergangenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 0maik0
08.02.2017, 00:19

Ne das ist totale Gegenwart und die Abitur-Aufgaben werden dieses Jahr in Mathe wieder verändert da der frühere Taschenrechner weg fällt und die Aufgaben komplett umgestellt werden.

1

Was möchtest Du wissen?