Abitur verlassen mit Fachabitur?

4 Antworten

Das kommt wohl auf die Ausbildung an.

Ist es eine schulische Ausbildung, für die man mindestens die Fachhochschulreife braucht, dann ist (höchstwahrscheinlich) die "komplette" Fachhochschulreife gemeint und der nur schulische Teil reicht nicht aus.

Ist es eine duale Ausbildung, dann kommt es auf den Betrieb/den Chef an, ob er das akzeptiert - das dürfte aber eher wahrscheinlich sein.

Naja Freunde von mir haben nach der 11. klasse abgebrochen und eine Ausbildung angefangen bei der Polizei ( also mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife) deswegen denke ich mir dass es funktioniert bin mir eben nur unsicher

0
@MaxiDt

Da ist die Frage: Wäre der Bekannte auch mit einer mittleren Reiife zur Polizei gekommen?
Es bleibt grundsätzlich bei der Aussage oben: Es kommt darauf an...

Normalerweise ist, wenn die Bedingung für die Aufnahme einer Ausbildung "Fachhochschulreife" heißt, die vollständige FH-Reife gemeint.

0

Wenn die Arbeitgeber für eine Berufsausbildung Abitur/Fachabitur verlangen, dann reicht in der Regel der schulische Teil der Fachhochschulreife.

Machst Du den berufspraktischen Teil dann statt mit einem Praktikum mit einer Berufsausbildung, so hast Du damit den grossen Vorteil, doch noch das Abitur in nur einem Jahr über eine Berufsoberschule Klasse 2 (NRW: FOS13) machen zu können.

Deine Frage kann ich dir nicht direkt beantworten, ich würde dir aber empfehlen, doch das Abitur zu machen. Viele Bekannte haben weniger Chancen ohne Abitur, es wird immer gerne gesehen und jetzt so kurz davor aufzugeben, ist eigentlich zu schade.

Denk doch noch einmal darüber nach - Viel Erfolg in deinem Leben!

Ich gebe nicht auf aber die Punkte werden wohl nicht reichen um es zu bestehen. Ich will schon seit längerer Zeit in dem Beruf arbeiten in dem ich angenommen worden bin aber wenn ich wiederhole kann ich dort nicht mehr anfangen und etwas anderes möchte ich einfach nicht machen, aber Danke dir

0
@MaxiDt

Achso, den Bezug hatte ich nicht gesehen - dann viel Spaß dir, wird ja die richtige Wahl sein :D

0

Hey, falls du deine Punkte fürs Abi nicht zusammenbekommst, gehst du ja mit dem schul. Teil der FH Reife ab.

Und klar kannst du die Ausbildung so absolvieren. Ich gehe jetzt nach der Q1 ab und fange im August meine Ausbildung an.

Nach deiner Ausbildung hast du dann den prakt. Teil der FH Reife und somit die volle FH Reife, mit der du an einer FH auch studieren kannst.

Allerdings gibt es den schul. Teil auch nur unter bestimmten Bedingungen in NRW, guck mal bei

www.fachhabitur-nachholen.de

oder erkundige dich beim Oberstufenkoordinator. Die müssen eh dann wissen, ob du wiederholst oder abgehst.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Schul. Teil der FH Reife am Gymnasium

Was möchtest Du wissen?