Abitur und lernen für Geschichte?

5 Antworten

Es kommt immer darauf an, was für ein Lerntyp du bist. Manche lernen nur durch ständige Aufsagen, andere schreiben sich bestimmte Auszüge immer wieder auf. Viele können aber auch nur durch das Durchlesen sich viele Informationen merken.

Du solltest auf diese Methode hören, mit welcher du am erfolgreichsten bist.

Ich persönlich bin der Meinung, dass man in Geschichte mehr verstehen muss als nur stures Auswendiglernen. Vor allem im Abitur ist es wichtig, Parallelen ziehen zu können und auf Hintergrundwissen zurückgreifen zu können.

Ich habe damals auch meine Abiturprüfung in Geschichte nur durchs Lesen gelernt. Habe mir aber auch viele Videos zu bestimmten Themen angesehen, um es besser zu verstehen.

Kann dir Wissentogo empfehlen !

Viel Glück!🍀

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Am besten lernt man durch Mindmaps... d.h. man nimmt ein Thema, und schreibt in Stichworten auf, was einem dazu einfällt, und strukturiert es ein bisschen, und dann schaut man, was man vergessen hat.

Auch wenn man powerpoint-Präsentationen macht kann man sich viel merken... aber das ist mehr die Luxus-Version, wenn man Zeit hat...

Da ist jeder anders. Manche können sich durch Lesen vieles gut merken, andere nicht. Das lässt sich also nicht pauschalisieren.

Möglich ist es. Ob du dazu aber der Lerntyp bist weiß ich leider nicht

wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

Was möchtest Du wissen?