Abitur sehr schwer und Anspruchsvoll?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe die zweijährige Berufsfachschule gemacht (Mittlere Reife) und bin jetzt auf einem Technischen Gymnasium (Profile Elektrotechnik). Geht ganz gut. Wird viel wiederholt und lernen brauch ich fast garnicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, so schwer ist es nicht, wenn man von Mathe absieht.  Aber meine Meinung hier ist eher subjektiv, da ich schon immer Probleme in diesem Fach hatte. Der Zeitdruck ist der Knackpunkt, es ist einfach viel zu wenig Zeit. Ich muss gerade mein Abi im kürzesten Schuljahr machen, das überhaupt möglich ist. Du weißt ja, dass sich die Länder mit Ausnshme des "Königreiches" Bayern immer mit den Ferien abwechseln. Außerdem machen die Lehrer auch sehr viel aus, zum Teil wird im gleichen Kurs durch verschiedene Lehrer an einer Schule der Unterrichtsstoff komplett verschieden gelehrt, er kann auch ganz schon variieren und die Kursdurchschnitte auffallend unterschiedlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du angst vorm lernen? kümmere dich doch nicht um das geschwätz anderer leute, die vermutlich keine lust zum lernen haben und überlege, wieviel energie du in deine schulische, ggf. auch akademische ausbildung stecken willst.

wenn du bis zur 10. alles ziemlich gut beherrscht hast, dann solltest du auch die 3 letzen jahre bis zum abi packen. es ist alleine dein ding, ob andere es können/wollen oder nicht, hat doch auf dein lernen kein einfluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lblmr
26.03.2016, 11:09

warum die nächsten 3 Jahre?

0

Abitur ist eigentlich ziemlich entspannend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also abi naja viel lernen mehr nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?