Abitur q1 habe Angst?

5 Antworten

Du packst das auf jeden Fall. Mir ergeht es ähnlich wie dir aber dieser Druck ist ja auch normal und bestimmt etwas gesund.
Sei nicht so gestresst versuch dich zu beruhigen und warte ab was kommt. Evtl. Hast du alle Kurse mit deinen Freunden oder auch gar keine aber das ist nicht schlimm. Du siehst sie während den pausen und kannst dich ohne die zB besser konzentrieren.
Und wegen der Berufswahl mach dir da mal keinen unnötigen Stress. Ist ja noch was Zeit.
Also immer locker bleiben aber das Ziel nicht aus den Augen verlieren.
Viel Erfolg Lilo

Zur not kann man ja immer nach Mecklenburg-Vorpommern oder so gehen da braucht man für die meisten Sachen ja nichtmal nen N.C. 

Das ist auch mein Plan falls ich das Abi verkack haha

Du musst dich Beruhigen, wenn du klar im Kopf bist hast du schon 50% geschafft. Hoffe du schaffst das.😀

Angst vor dem Abitur,Schulstress/Überforderung,was kann man tun?

Hallo liebe Community,
ich hätte nie gedacht,dass ich wirklich selbst einmal hier etwas frage,aber ich habe hierzu leider keine Frage/Position in einer ähnlichen Lage gefunden. Ich bin aktuell 16 Jahre alt & besuche die 12.Klasse(Q1) (Hessen,G8-Jahrgang). Ich habe mir in meiner gesamten Schullaufbahn nie wirklich viel Stress gemacht und habe immer alles ganz locker ansehen können,das hat auch immer geklappt! Das Ding ist nun,dass ich 4x in der Woche bis um 16.30 Schule habe und ich vor allem was Mathe (noch NIE meine Stärke gewesen,seit der 8./9. fast immer 5,letztes Jahr durch viel Unterstützung meiner Freunde eine 4! :D ) und Biologie total hinten dran bin.
Ich darf in der Q1-Q4 „nur“ 6 Fächer Unterpunkten,also schlechter als 4 haben(4-=Unterpunktet) Bio wird nach der 12 abgewählt,bleibt noch Mathe,das ich im Abi machen MUSS. Nun habe ich in Bio natürlich mit dem Lehrer nicht gerade Glück gehabt und habe einen Lehrer erwischt,bei dem selbst sämtliche 1er Schüler auf Max. eine 2 kommen können - sowohl Schriftlich,als auch mündlich.
Meine Angst liegt vor allem davor das Abitur nur deswegen nicht zu schaffen und dadurch meinen Traumberuf (Polizei/Lehrer) nicht ausüben zu können! In Mathe habe ich solche Ängste & vor allem Unverständnis für die Themen,dass ich wirklich nichts verstehe und selbst,wenn ich lerne,es in den Klausuren nicht abrufen kann. Das erste Jahr ist es bei mir so,dass ich in meinen Lieblingsfächern - Erdkunde ,14pkt,PoWi,12pkt,Geschichte,10pkt- keine Leistung abrufen kann & das obwohl mir diese Fächer komplett liegen und vor allem auch mit den Lehrern sehr gut klar komme.
Beim Fließtext schreiben,was normalerweise kein Problem ist, habe ich plötzlich nach 3 Zeilen eine Vollblockade und kann nicht auch nur einen weiteren sinnvollen Satz aufschreiben.
Ich komme dann irgendwann um 5 nach Hause und muss mich bis 6/7 hinlegen,damit ich überhaupt erstmal wieder Verarbeitungsfähig bin.

Es ist etwas länger geworden,
vielen Dank falls ihr euch das alles angehört habt & evtl. sogar noch etwas dazu beantwortet.

PS: Alternativ zur Polizei würde ich gerne Erdkunde/Englisch/Geschichte/Reli/Sport o.ä. auf Lehramt studieren.

...zur Frage

Trotz schlechtem Abitur studieren?

Guten Abend,

Ich bin momentan in der E(inführungs) Phase des Abiturs. Nach der E Phase kommt die q1 und q2. Wenn man die q1 geschafft hat, hat man das Fachabi.

Soviel dazu.

Nun Aber zu der frage - Ich bin momentan im durchschnittlichen Schnitt ( ca. 3.0 - ) Ich möchte unglaublich gerne die nächsten Jahre dann anfangen zu studieren, und bin da wirklich zielorientiert. Ich war bis jetzt immer ein guter Schüler, aber in Mathe extrem schlecht und habe da von 15 Punkten 03 erreicht im 1. Halbjahr. Durch meine Nachhilfe versuche ich mich allerdings jederzeit zu steigern, aber man kann auch nicht immer perfekt sein, gerade weil das Abitur echt nicht einfach ist.

Hat man denn trotz durchschnittlichem Abitur gute Möglichkeiten zu studieren, oder Erfolg zu haben? Jetzt nicht in Richtung medizin, oder Architekt ( -> Mathe!!! ) aber z.B ein dualstudium bei der Bundeswehr.. sie suchen ja allgemein oft neue Leute.

Oder lohnt es sich gar nicht erst weiter zu machen und würdet ihr sofort abbrechen und eine Ausbildung beginnen?

Ich hoffe wirklich auf gute und kompetente Hilfe, denn ich bin etwas ... " ängstlich ", dass ich da kein Weg finde später zu studieren.

...zur Frage

Ist das allgemeine Abitur schwer?

Ich fange nächstes Jahr mit meinem Abitur oder eventuell meinem fachabitur an. Das Problem ist, dass ich Angst habe, dass das allgemeine Abitur schwer wird und ich es nicht schaffe. Ich habe einen Schnitt von 2,2 auf der Realschule und bin locker durchgekommen mit wenig lernen. Nun bin ich am zweifeln. Da ich eh kein Medizin, Lehramt und Jura studieren will, frag ich mich ob das Fachgebundene Abitur vorteilhafter wäre.

...zur Frage

Q1 wiederholen sinnvoll?

Zunächst möchte ich meine Situation erläutern, damit ihr meine Gedanken hoffentlich nachvollziehen könnt. Im 1. Halbjahr der Q1 war ich sehr oft krank , meine Noten wurden dadurch schlechter und einigen Fächer war ich nahezu nicht bewertbar. Mein Halbjahres Zeugnis ist trotz meiner Fehlzeiten relativ gut, ich habe einen Durchschnitt von 2,2. Außerdem ist meine Mutter erkrankt. Auf ihre Erkrankung möchte ich nicht genauer eingehen. Durch die Erkrankung braucht sie im Allgemeinen mehr Unterstützung als vorher. Außerdem brauchen meine Geschwister auch noch mehr Aufmerksamkeit. Mein Gedanke ist , die Q1 jetzt ist diesem Moment abzubrechen , meine Mutter zu unterstützen und dann wieder nach den Sommerferien mit der Q1 neu beginnen. Ich möchte Medizin studieren. Wenn ich hier keinen sehr guten NC habe, ist es sehr schwer auf direktem Wege zu studieren. Alternativen sind mir bekannt , kommen jedoch für mich nicht in Frage. Entweder studiere ich hier in Deutschland oder im Ausland , wahrscheinlich in der Türkei. Wenn ich im Ausland studiere muss am Ende meines Studiums ein extra Jahr einlegen, damit ich es auch hier anerkennen lassen kann. Meine große Angst ist ist, dass ich mich durch die Wiederholung nicht verbesser , im Gegenteil sogar schlechter werde:/ Es könnte ja auch vorkommen, dass ich in der neuen Stufe keinen Anschluss finde usw. Falls ich wiederhole, sollte ich dann auch die Schule wechseln oder lieber auf meiner Schule bleiben. Ich weiß, dass mir niemand die Entscheidung abnehmen kann. Ich würde mich aber über Ratschläge sehr freuen. Vielleicht gibt es einige auf dieser Plattform, die wiederholt haben oder in einer ähnlich Situation wie ich waren.

...zur Frage

11.kl: 1,9- Wie schaffe ich es auf einen Durchschnitt von 1.0-1.3?

Hi liebe Community,

Hab die Q1-Phase nun hinter mir...Mein Notendurchschnitt liegt bei 1.9. Da die Noten von diesem Halbjahr ins Abi zählen, weiß ich nicht ob ich es noch auf mind.1.3 schaffen kann. Ich möchte gerne Medizin studieren...Wie kann ich meine Noten verbessern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?