Abitur oder nicht -was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Tja, die ganze Zeit hast du darauf gewartet, erwachsen zu werden und endlich eigene Entscheidungen treffen zu dürfen. Jetzt fängt es an - und du hast keinen Plan! Willkommen im wirklichen Leben!

Ich würde dir raten, einen Termin im BIZ zu machen und dich ausführlich über Berufe zu infomieren, die dich interessieren könnten. Auch wenn es für einen Ausbildungsbeginn in diesem Jahr schon reichlich spät ist, hast du durchaus noch Chancen, wenn du dich reinhängst.

Falls das nicht mehr klappt, kannst du entweder noch ein Schuljahr auf dem Gymnasium dranhängen (was ziemlich blöd aussieht), eine Berufsvorbereitung besuchen oder (je nach Bundesland) mehr oder weniger problemlos ein FSJ "einschieben".

Oder du denkst ernsthaft über das Abitur nach - je nachdem, welche Berufe dich interessieren, könnte das durchaus von Vorteil sein, ggf. auch ohne Studium. Viele Ausbildungen kannst du damit zusätzlich verkürzen, so dass du insgesamt gar nicht sooooo viel Zeit verlierst.

Schreib dir alle Fragen auf und nimm die ganze Liste mit zum BIZ!

Du musst lernen, die Verantwortung für dein Leben selbst zu übernehmen. Deine Eltern überlassen dir zum ersten Mal eine wichtige Entscheidung! Aber  irgendwie habe ich den Eindruck, dass du am liebsten abwarten würdest, bis sie dich am Gymnasium anmelden (müssen), um dich irgendwo unterzubringen.

Nicht, weil du das willst. Sondern einfach nur, weil es "sicherer" ist, sich über IHRE Fehler zu beschweren als eigene zu riskieren...

naja, was wäre denn die alternative für dich? du müsstest dir eine ausbildung suchen. was könntest du dir denn sonst vorstellen?

du könntest ja z.b. auch auf ein wirtschaftlich wissenschaftliches gymnasium wechseln. oder auf eine fachhochschule. du musst dich halt nur entscheiden welche richtung du einschlagen willst.

falls alles nichts wird, kannst du später immernoch dein abi nachmachen. ich selbst hab auch erst mit 25 mein abi nachgeholt.

Hi, ich würde dir raten, zur Berufsberatung zu gehen. Dort gehen die alles mögliche mit dir durch und schreiben verschiedene Wege für dich auf. Mir hat das auch ziemlich geholfen, weil ich auch kein Abi machen möchte, aber auf einem Gymnasium bin. Einen Tipp hab ich noch: Die Bewerbungsfristen laufen bald ab. Am besten rufst du direkt bei so einer Abreitsagentur an. Da stellt sich jedoch das Problem, dass die Wartezeit für einen Termin häufig länge dauert. Falls das mit der Bewerbungsfrist z.B. an einer Schule, die du gerne besuchen möchtest, abgelaufen ist, dann bewirb dich dort trotzdem und halte dir einen Notfallplan bereit, wie z.B. ein FSJ und bewirb dich dort ebenfalls. Absagen kannst du dann immernoch :)
Vllt hab ich dir ja ein bisschen geholfen😂

Biologie - Chemie, Pharmazie ?

Bewerbe Dich beii Roche, BASF, Evonik, Merck für ein Praktikum in dem Bereich. enn nicht dumm herum stehst, nicht die Hände in der Hosentasche hast, Interesse zeigst was DU und dort gemacht wird, kann es sein dass Du danach einen Lehr Vertrag erhälst.

Eine Schülerin von mir war total verschlafen, nun wachte sie nach ihrer Ausbildung bei ROCHE auf und geht zusätzl. noch auf die Abendschule.

Also nun weisst wie der Hase läuft.

Wenn du dich wie gesagt sehr für Bio und Chemie interessierst, kannst du nach der Realschule ja auf ein Biotechnisches Gymnasium gehen und da dein Abi machen :)

Du kannst später immer noch Abi machen. Mach halt dann erstmal ne Ausbildung und schau dann weiter.

Was möchtest Du wissen?