Abitur oder Handwerkslehre?

5 Antworten

Du musst wissen, was dein Ziel ist.

Ein Abitur nützt dir eigentlich nur dann was, wenn du vor hast danach mehr oder weniger direkt studieren zu gehen. Aber sonst gibt es eigentlich nichts, wozu die Hochschulreife gut ist. Außer, du wolltest Fluglotse werden, die verlangen grundsätzlich ein Abitur.

Wenn du dich schon jetzt durchkämpfen musst, wird ein Studium wohl keine absehbare Option sein. Wenn du das Abi machen willst, mach es. Dafür musst du dich dann aber nochmal zwei Jahre durchkämpfen und erreichst dann etwas, das zwar schön aussehen mag, aber bei der Suche nach einer betrieblichen Ausbildung eigentlich nutzlos ist.

Wenn du es schaffst, diesen Herbst noch eine Ausbildung anzufangen, kannst du zu der Zeit, wo du mit dem Abi vielleicht fertig gewesen wärst, schon halb mit der Ausbildung durch sein. Vielleicht sogar mit dem Wissen, dass dein Ausbilder dich hinterher als Angestellten behalten will.

Was du tun sollst? Du könntest ja die Entscheidung noch etwas rausschieben, und dir bis Monatsende mal angucken, wie die beiden Optionen aussehen. Du machst mit der Schule weiter und guckst, wie sich das entwickelt. Und nebenher guckst du mal, was für Ausbildungsstellen noch frei sind, und ob da nicht etwas bei ist das dir gefallen würde. Dann redest mal mit dortigen Azubis, wie die Ausbildung ist, und bewirfst dich bei Gefallen drauf. Wenn diese Bewerbung positiv ausfällt, weißt du wie die beiden Optionen aussehen, zwischen denen du wählst. Und kannst ne gute Wahl treffen.

Gib dich aber bitte keiner Illusion hin... auch in ner handwerklichen Ausbildung ist Lernen angesagt.

Dritte Option wäre evtl. ein FSJ, FÖJ oder BFD.

Wen du sogar gesundheitliche Probleme da hast wäre die Ausbildung   wahrscheinlich besser Aber   schaue erst mal nach was es da an Anforderungen gen gibt zb um später weiter zukommen oder ob man ein Abi haben muss!Aber  für die meisten berufe hast du  den richtigen  Abschluss schon in der Tasche!

Bevor  du  in den  Bereich des Handwerkes gehst kläre mal ab  ob du  feinmotriker oder grob motoricker bist das ist wichtig das zu wissen den   als grobmotoriker kannst du  nicht auf 100tel oder 1000tel  von Hand  arbeiten!

Du solltest immer bedenken, was du danach eigentlich machen möchtest ? 

Hast du große Ziele oder würde dir eine Lehre mit einer Weiterbildung bereits ausreichen? 

Dann ist noch natürlich abzusehen, das du das Abitur mit einem, nicht ganz so guten Schnitt bestehst. 

Die meisten Studiumsplätze richten sich nach einem gewissen NUMERUS CLAUSUS. Was willst du werden ? Arzt könntest du so nicht werden zum Beispiel. 

Mit freundlichen Grüßen

Unterrichtsstunden Klasse 12 Wirtschaftsgymnasium Baden-Württemberg

Würde gerne wissen wie viele Stunden man pro Woche min. in Klasse 12 eines Wirtschaftsgymnasium in Baden-Württemberg hat und wie viel Stunden maximal?

...zur Frage

Was haltet ihr davon bezüglich Schule?

Hey ,
Ich habe für mich selber beschlossen nach der 10. Klasse, die Schule (G8) abzubrechen beziehungsweise habe ich dann gegebenenfalls die Mittlere Reife und könnte somit auf ein Oberstufenkolleg oder Wirtschaftsgymnasium wechseln . Ich selbst komme dann in die 12 Klasse (G9) und wäre dann mit älteren Schülern in einer Klasse und so weiter . Mein Problem ist ,dass ich extreme Angst vor dem Abitur ab Klasse 11 (Q1) habe und denke ,dass ich es nicht packen werde . Zudem macht mir das Kurssystem Angst ,da ich immer wieder mit wildfremden oder Menschen ,die mich nicht mögen in einen Kurs . Meine Disziplin ist stark ,jedoch Sacke ich jetzt manchmal ab,da ich einfach Keine lust auf meine Klasse und sowas habe . Zudem habe ich vor Sport Mathe usw Angst und wie das so verläuft .
Kann mir jemand ungefähr sagen ,wie es in der Oberstufe läuft ?
Viele Grüße
Luca

...zur Frage

(Gymnasium Bayern) 10. Klasse zum zweiten Mal nicht bestanden, was nun?

Hallo liebe GF-Community,

So wie es aussieht, werde ich die 10. Klasse des Gymnasiums nicht bestehen (5 in Mathe, Latein und Physik) und das schon zum zweiten Mal. Ausserdem ist es mein zweites Mal, dass ich eine Klassenstufe wiederhole. Um mich für die besondere Prüfung oder den Notenausgleich zu qualifizieren bräuchte ich eine 5 weniger. Wiederholen darf ich das Jahr nicht. Ich habe mich über den M-Zweig informiert und gelesen, dass man nicht zugelassen ist wenn man bereits sein 12. Schulbesuchsjahr hinter sich hat. Wie sieht es mit der Möglichkeit auf den Besuch einer Wirtschaftsschule aus? Wenn dies noch möglich wäre, könnte ich da direkt in die 10. Klasse einsteigen? Welche Möglichkeiten bleiben mir generell? Ich will unbedingt noch die Mittle Reife erhalten. Ich bin verzweifelt und deprimiert, ich wäre dankbar für jede Hilfe.

LG

...zur Frage

Macht es Sinn die Oberstufe noch weiterzumachen?

Zu meiner Person:

männlich 19 Jahre alt

Schulische Laufbahn:

Hauptschule 2,3

dann Wirtschaftsschule(Mittlere Reife) 2,4

und im moment 12. klasse Wirtschaftsgymnasium

Das Problem ist, wir haben am ersten Schultag ein Mathekurztest geschrieben bei dem ich eine 6 bekommen hab... dann kam auch schon die Matheklassenarbeit und ich hatte wieder eine 6 trotz lernen... die anderen arbeiten sind auch nicht so gut gelaufen und das ganze zählt schon ins ABI...

meint ihr ich sollte es weiter versuchen oder lieber abbrechen?

...zur Frage

Wie ist das Wirtschaftsgymnasium in München?

Ich bin zurzeit noch auf einer Wirtschaftsschule in München und bin jetzt in die 11. Klasse gekommen und habe mir überlegt nach meinem Abschluss aufs Wirtschaftsgymnasium zu gehen.

Welche Noten braucht man dazu und war jemand schon mal auf einem Wirtschaftsgymnasium?

Erzählt mir bitte einfach was ihr wisst.

...zur Frage

Trotz 3 Defizite weiter machen?

Also ein Kollege von mir hat in der 11.Klasse in dem ersten Halbjahr 3.Defizite bekommen. Das zweite Halbjahr sieht jetzt auch nicht gut aus mit einer 6 und drei 5 in den ersten Klausuren. Man darf bei uns nur maximal 7.Defizite haben in der 11 und 12 zusammen. Er will trotzdem weiter machen und ich halte das persönlich für keine gute Idee. Ich will echt nur das beste für ihn, aber wenn er schon 6.Defizite sammelt in dem ersten Jahr, darf er kein einziges im zweiten haben. Selbst wenn er in der 12 sitzen bleibt, bleiben die 6.Defizite aus der 11 erhalten. Ich empfehle ihm echt dringend die 11 zu wiederholen, den selbst wenn er die 12 nicht packt und sich entscheidet eine Ausbildung zu machen, dann hat er zum einen ein Jahr verschwendet und immer noch ein schlechtes Zeugnis. Was würdet ihr im raten???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?