Abitur nicht bestanden, aber Ausbildung gefunden, Eltern nicht einverstanden. Wie damit umgehen?

10 Antworten

Ich denke, es ist höchste Zeit für dich, ordentlich durch zu starten und deinen eigenen Weg zu gehen.

Also wenn eine Mutter seinen 25-jährigen Sohn immer noch bemuttern will, nicht loslassen kann, und immer noch die Entscheidungen für ihn treffen will, so ist da meiner Meinung nach was schief gelaufen.
Bei allem Respekt und allem, was deine Mutter für dich getan hat, das will ich ihr nicht nehmen, aber jetzt muss mal gut sein.

Seit mutig, löse dich von deinem Elternhaus und gehe endlich deinen eigenen Weg. Wirst sehen, das wird super.

Deine Eltern haben viel Geld für dich ausgegeben, aber du hast ja nicht darum gebeten, wuchs ja wohl überwiegend auf ihrem Mist.
Jetzt müssen eben mal deine Eltern einsichtig sein, Plan ist nicht aufgegangen und nein, sie konnten nicht eigenes Versäumtes über dich nachholen. Das ist zumutbar und du hast ein Recht auf ein eigenes Leben.
Wir alle verschwenden immer wieder mal Geld, weil wir auf's falsche Pferd setzen oder einfach Fehler machen. Deine Eltern haben sich das wohl zu sehr gewünscht und erkennen nicht, dass du einen anderen Weg vorgeschrieben hast, dass du einen eigenen und anderen Weg hast, als sie sich das eben ausdenken.

Mach die Ausbildung und löse dich so gut es nur geht von zu Hause, zumindest Schritt für Schritt.....

Zu brauchst kein Abitur, um glücklich im Leben sein zu können, auch nicht, um ausreichend Geld zu verdienen.
Fang endlich an zu leben - mit allem drum und dran.  ;-)

Eine unbezahlte Ausbildung?, lese ich gerade noch.
Damit kannst du ja wieder nicht selbständig werden!
Das ist eher selten. Ich ging jetzt schon davon aus, dass du wenigstens etwas verdienst.
Vielleicht passt die Ausbildung dann doch nicht sooo zu dir, weil du ja wieder in der Abhängigkeit deiner Eltern bleibst. Wo soll das denn noch hinführen?
Wird dir das nicht selbst zu bunt?
Willst du nicht auch endlich eigenständig sein?
Dann entscheide und handle entsprechend!!!

Nun ja, die Frage ist was du willst. Willst du dein Abi überhaupt oder machst du es nur für deine Mutter? Wenn du diese Ausbildung machen willst, dann mach das doch. Hast du denn schon eine Zusage? Viele Ausbilder sind ja nicht begeistert, wenn man kein Abitur hat/die Schule abricht. Ich würde es mir sehr gut überlegen. Wenn du dein Abi nicht machst, hast du auf alle Fälle weniger Chancen. Aber je nachdem was dich eben glücklicher macht. Ich würde nicht groß nachdenken, was deine Mutter will, sondern was du willst. Du musst damit leben können. Ich bin dieses Jahr durchgefallen. Ein Jahr vorm Abi. Alle in meiner Familie haben gesagt, ich soll abrechen. Meine Mutter wollte mich sogar einfach abmelden (konnte sie nicht, da ich schon 18 bin, hehe). Aber ich habe mich trotzdem entschieden es nochmal zu machen, auch wenn es blöd ist. Aber ich denke an meine Zukunft. Und ich wollte schon immer studieren und mein Abi machen. Ich persönlich würde es sehr bereuen, wenn ich es nicht durchziehen würde. Jetzt musst du überlegen, wie du dir deine Zukunft vorstellst.. Wieso hast du es nicht geschafft, wenn ich fragen darf? Willst du nicht? Oder kannst du nicht?

LG

ich kann nicht, deswegen will ich es auch nicht...

0

Du solltest dein Leben leben, und nicht was deine Eltern von dir verlangen. Alt genug bist du ja schon.Vielleicht ist dieser Beruf deine Berufung. Sprich noch einmal mit deinen Eltern.

Man kann nichts erzwingen, was nicht zu einen paßt, und schon gar nicht mit Geld. Du kannst ja mit deinen Beruf auch Karriere machen! Vielleicht machst du das Abitur später (wenn der Knopf aufgegangen ist) nach! es ist alles möglich, wenn man will.

Was möchtest Du wissen?