Abitur nachholen nach der Ausbildung, geht das?

5 Antworten

Hi,

du brauchst nicht zwingend ein Abitur um zu studieren. Nach der Ausbildung kannst du noch an Handwerks- oder Industriemeister machen und dann auf ne Hochschule gehen. Mit dem Meister kannst du dich an jeder Hochschule oder Uni eintragen.
Teilweise wird dir sogar die Ausbildung zum Meister angerechnet und brauchst weniger Semester.

Du kannst eine Abendschule besuchen, Abi an der Volkshochschule machen, Online dein Abi machen, ein Kolleg besuchen oder ein Fernabitur machen.

Finde ich gut, dass du dein Abi nachholen willst. Schämen musst du dich nicht! Manche gehen halt nicht den geraden Weg und Manche brauchen viele Jahre dafür um den Weg überhaupt zu gehen.

Viel Glück für dich!

Nach einer Berufsausbildung holt man das normalerweise an einem (Erwachsenen-) Kolleg, einer Berufsoberschule oder an einem Abendgymnasium nach. Die Tagesschulen werden auch elternunabhängig mit BaFöG gefördert.

Das dauert aber dann so ca. 2 (Berufsoberschule) bis 3 (Kolleg) Jahre.

Bevor Du soviel Zeit verbrätst, solltest Du erstmal sorgfältigst prüfen, ob Du nicht auch ohne Abitur zur Uni kannst. Hier mal nur ein Beispiel:

https://www.studierendensekretariat.uni-wuppertal.de/bewerbung-und-einschreibung/wer-kann-studieren/zugang-bachelor/beruflich-qualifizierte/einstieg-beruflich-qualifizierte/ein-erster-ueberblick.html

2

Danke dir 😁 für die Info.

0

Was möchtest Du wissen?