Abitur nachholen in bw?

2 Antworten

Also, theoretisch könntest du mit Deinen Voraussetzungen (FHR + Ausbildung) das Abitur in einem Jahr auf einer BOS2 machen. Nur ob das auch praktisch machbar wäre, ist fraglich.

Ein (Erwachsenen-) Kolleg oder ein Abendgymnasium dauern aber auch mindestens 2 Jahre, wenn man dich denn direkt nach dort Q1 einstuft.

Natürlich kannst Du es auch über eine Schulfremdenprüfung versuchen und es gibt auch Organisationen, die das (kostenpflichtig) unterstützen:
http://www.kern-bildung.de/unser-angebot/vorbereitung-auf-schulfremdenpruefungen/

In BaWü gibt es aber noch die Möglichkeit der "Delta-Prüfung". Das ist nur eine mehrstündige Prüfung an einer Uni für Leute mit FHR. Damit kann man dann in BaWü alle Bachelorstudiengänge an Unis studieren, was aber in Hessen bereits auch ohne die Prüfung nur mit FHR möglich ist.

Man kann sich ja nach einer hessischen Uni-Zwischenprüfung einfach wieder fürs Hauptstudium irgendwohin umschreiben (z.B. NRW-Uni). Zwei Jährchen im schönen Marburg können sicher nicht schaden. LOL

Die Fachhochschulreife ist das Abitur :D also wenn du kein Abi hast, hast du auch keine Fachhochschulreife.. wenn dann die allgemeine Hochschulreife bzw. mittlerer Schulabschluss (MSA) ...
Ich bin zwar kein Genie in dem Gebiet, dennoch kannst du dich sicher nicht von der Schulbank drücken, um ein ganzes Abitur zu bekommen.. Neben den Prüfungen stehen ja noch die Klausuren, Seminararbeit und die anderen Noten im Vordergrund, welches einen großen Teil des Abiturs ausmacht.. Es gibt ja echt strenge Auflagen, was dies betrifft..

Du könntest, wenn du nicht die Abendschule besuchen möchtest, auch in Erwegung ziehen, ein Fachabi zu machen..
Das geht schneller, ist einfacher und gibt dir trotzdem die Möglichkeit, viele neue Wege einzuschlagen

Aber Ausbildung und nebenbei Schule wird vermutlich nicht funktionieren.. also solltest du Prioritäten setzen

Die Fachhochschulreife ist das Abitur :D also wenn du kein Abi hast, hast du auch keine Fachhochschulreife..

hier liegst Du falsch!

Fachhochschulreife & Abi sind zwei unterschiedliche Schulabschlüsse, die auch eine unterschiedliche Wertigkeit haben.

Mit allgemeiner Hochschulreife ist wiederrum das Abitur gemeint...

0

Nein sicherlich nicht.. Die Fachhochschulreife ist das Fachabi. Die allgemeine Hochschulreife ist das Abitur. Sprich die Fachhochschulreife ist sozusagen ein Teil des gesamten Abiturs, wodurch du trotzdem an Hochschulen studieren könntest. Ich weiß nicht, wie es in anderen Bundesländern gehandhabt wird, aber in Berlin Brandenburg ist das die Bedeutung. Und wahrscheinlich wird es in anderen Bundesländern nicht anders heißen.. Informier dich

0

nevermind.. hab sozusagen das gleiche, wie in deiner Erklärung geschrieben^^ sorry für die Zeitverschwendung

0

Was möchtest Du wissen?