Abitur nachholen am Kolleg oder VHS?

2 Antworten

Kommt natürlich einerseits auf dich an, andererseits auf die Umstände. Soll / muss nebenbei gearbeitet werden? Wo wirst du überhaupt angenommen? Was ist rein organisatorisch überhaupt möglich?

3

ich würde teilzeit arbeiten gehen und die restliche Zeit in das Abitur investieren. Finanzierung ist gar kein problem.

Sollte halt nicht so lange dauern, da ich schon 27 bin.

0
17
@Ariunchimeg

Dann ist meiner Meinung nach eine Abendschule eine gute Lösung. Die bieten zumindest hier sowohl am Nachmittag, als auch am Abend Unterrichtszeiten an. Reicht in jedem Fall aus, um nebenbei einen Job in Teilzeit zu machen. Was dann für dich genau in Frage kommt, musst du klären.

Wichtig ist allerdings, dass du dich im Vorfeld auf die Situation einstellst. Du kannst davon ausgehen, früh aus dem Haus zu gehen und spät heim zu kommen. Damit muss man sich arrangieren können. Job + Abi bedeutet natürlich eine harte Zeit. Abi kannst du so aber in 2 Jahren in der Tasche haben. Evtl. gibt es auch eine Variante die nur 1 Jahr benötigt? Wobei dir klar sein sollte ... je schneller, desto mehr Stoff in weniger Zeit. Es wird also nicht unbedingt einfacher.

0

Ich habe mein Abitur am Kolleg nachgeholt und es nicht bereut.

Es kommt auch darauf an in welchem Bundesland und wie alt du bist. In den meisten wird ein VHS Besuch nicht Bafög gefördert. Bei Besuch eines Kollegs wirst du elternunabhängiges Bafög bekommen von dem du nichts zurück zahlen musst. Ab 30 wird es mit dem Bafög schwierig.

Für beide Möglichkeiten benötigst du eine mittlere Reife und eine Berufsausbildung oder 3 Jahre Berufstätigkeit. An einem Kolleg kann man ohne mittlere Reife ein Vorbereitungsjahr machen und danach auf das "reguläre" Kolleg gehen.

Die VHS dauert nicht so lange 2 oder 2,5 Jahre, während des Kolleg 3 Jahre dauert (mit Vorbereitungskurs 4 Jahre). Wobei ich es als Vorteil angesehen habe mehr Zeit zu haben mir den ganzen Stoff anzueignen.

17

Wobei beim BAföG zu klären wäre, ob überhaupt Anspruch besteht. Es sind ja nicht wirklich Details oben genannt und nun fragt sich natürlich, warum holt er Abitur nach? Hat er es einfach auf direktem Weg nicht gemacht und holt es nun nach oder hatte er gar schon ein paar Anläufe und möchte nun einen neuen wagen? Sollte da schon einmal etwas gewesen sein und BAföG im Spiel gewesen sein, kann der Anspruch weg sein.

Ansonsten ist es sehr unterschiedlich wann und ob es das gibt. Bei Abendschule zum Beispiel erst später. Genaue Regelung habe ich da aber nicht im Kopf. Mir schwebt im Hinterkopf das letzte Jahr rum.

0
3
@Yana01

hallo, die Finanzierung ist kein Problem. Darum geht es nicht. Es sollte halt nicht ewig (4 Jahre) dauern, da ich danach ein BWL Studium anstrebe.

Ich habe einen Regelschulabschluss der schon sehr lange zurückliegt.

0

volkshochschule ausbildung und hartz4

Hallo

Kann man den Realschulabschluss auf der VHS in 1 Jahr nachholen? und was sind die Voraussetzungen? Ich habe Qauli aber keine Ausbildung und bekomme Hartz 4

Kann man ewtl von Arge ein bildungsgutschein bekommen um Realschulabschluss nachzuholen?

...zur Frage

hat hier jemand erfahrung mit dem bayern kolleg?

mein freund möchte ab september sein abitur nachholen.

wir wollten jetzt mal nachfragen, ob das arg schwer wird, oder ob man es gut schaffen kann, wenn man brav mitlernt...?

weiß jemand, wie viel % das kolleg erfolgreich beenden?

vielleicht hat hier ja jmd erfahrung und kann ein bisschen davon berichten :)

...zur Frage

Abi nachholen wie viel wert ist es?

Wenn ich einen nicht so gut bezahlten Job habe und trotzdem mein Abitur nachholen möchte, kann ich dann in einen besser bezahlten Job gehen?

...zur Frage

Frage zum Abitur, Vater will nicht das ich Abitur mache

Ich wollte mit 24 mein Abitur nachholen doch mein Vater hat mir davon abgeraten, ich soll arbeiten gehen weil ich schon so alt bin und nie wirklich geschafft habe. (ich habe etwa 1 Jahr berufserfahrung als verkäufer). Im Moment habe ich den Beruf gewechselt und arbeite vollzeit körperlich, ich möchte mein Abitur nachholen mein vater sagte zu mir das bringt nix weil ich nix geschafft hab. Es gibt minderjährige die ihr abitur schaffen und ich komm da mit fast 30 jahren an(wenn ich fertig bin mit abi bin geh ich ja langsam auf die 30 zu) und zeig denen das ich abitur habe und kaum berufserfahrung. Er sagte real und hauptschule ist einfach nur der beleg dafür das ich kein analphabet bin und abitur wäre einfach nur ein Mensch der ein bisschen selbstständig denken kann und jemand der sein Studium mit sehr gut abgeschlossen hat, erst der wäre ein fähiger Mensch. Im großen und ganzen redet er es mieß und sagt das meine Situation aufgrund des alters hoffnungslos ist. Meine einzigste chance bestehe darin in meiner jetzigen firma überstunden zu klotzen und zu zeigen das ich arbeitswillig bin damit ich firmenintern eine bessere position bekomme. Zum beispiel als vorarbeiter aber das ich mir abitur mal gründlichst abschminken soll, denn dafür wäre der zug einfach abgefahren.

Was denkt ihr darüber? Hat er recht und es bringt wirklich nichts oder sollte ich es tun?

...zur Frage

Stimmen die Aussagen? Ich kann trotzdem den Kolleg besuchen, obwohl ich noch Hartz IV beziehe?

Nabend an alle! Endlich mal ein kleiner Lichtblick. Ich denke, das ich heute bei einer sehr guten und kompetenten Beratungsstelle war. Da ich unbedingt mit allen Mitteln mein Abitur nachholen möchte, wollte ich erst aufs Abendgymnasium, aber ich bin auch kein Typ für spät lernen, das ist einfach nicht mein Fall und beim Kolleg hätte ich mehr Fächerauswahl. Bei der zuständigen Stelle sagte man mir, da sich mehrere Möglichkeiten habe, das ich die Schule besuchen kann, weil mir das Recht (so sagte man mir) als freier Bürger in Deutschlan die Wahl auf Ausbildung und Schule hat. Nun hat er mir Stellen genannt (Bafög fällt aufgrund mit Mitte 30 natürlich weg), wo ich noch mein zuständiges Geld zum Leben beantragen kann (dabei soll mir auch ne Anwältin für Sozialrecht) helfen. Hierbei kam zum Anderen Bundesausbildungsbeihilfe (BAB) zum Vorscheine, ebenso wäre es auch möglich Sozialhilfe zu beantragen (Wohngeld ebenso damit ich nicht auf der Straße sitze). Nun will ich mal von Euch wissen, inwieweit meine Chancen da stehen, weil ich nicht unbedingt aufs Abendgymnasium möchte, was auch meine freie Entscheidung darstellt. Wer kennt sich damit aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?