Abitur nach Hauptschule Typ B (NRW)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt viele Wege zum Abitur.

In der 10. Klasse bewerben z.B.:

Technisches Gymnasim, Sozialpädagogisches Gymnasium, Wirtschaftsgymnasium. Das sind berufliche Gymnasien die Du mit der allgemeinen Hochschulreife beendest und somit ALLE Möglichkeiten hast. Voraussetzung ist ein bestimmter Notenschnitt. Mach Dich kundig. Die Schulen haben Infotage. Weiterhin gibt es verschiedene Züge in den Schulen.

Ein Versuch an einem allgemeinbildenden Gymnasium würde ich nicht machen. Du brauchst zwei Fremdsprachen fürs Abitur. in den beruflichen Gymnasien gibt es verschiedene Kurse. Wer bereits eine zweite Fremdsprache hatte, kann das abwählen, wer nicht, lernt sie in drei Jahren.

Da ich in Baden-Würrtemberg bin, kenne ich die Schulen in NRW nicht. Schule ist Ländersache. Möglicherweise läuft es bei Euch etwas anders, oder es gibt andere Kurse. Jedoch habt ihr mit Sicherheit jede Menge berufliche Gymnasien!

Erstmal musst Du in der 10b die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreichen. Dazu brauchst Du so ungefähr einen Schnitt von mindestens 3,0 in den Haupt- sowie in den übrigen Fächern, und zwar getrennt. Die genauen Regeln solltest Du dir besorgen.

Abitur könntest Du dann in NRW auf einer Gesamtschule (GS) oder einem (Berufs-)Gymnasium machen, wobei ich an Deiner Stelle GS bevorzugen würde.

Mit der 2. Fremdsprache kannst Du von vorn beginnen.

Du mußt eine 2. Fremdsprache erlernen. Du mußt am Gym die 10. wiederholen und dann 11 und 12. Du benötigst auch einem bestimmten Notenschnitt. Allerdings setzt dieser Wechsel ein hohes Maß an Fleiß, lernwillen und Disziplin vorraus. Der Unterricht läuft dann auf gymnasialniveau und das ist selbst für Realschüler die weitermachen heftig.

Was möchtest Du wissen?