Abitur nach der 11 abbrechen und was dann?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Such dir eine Nachhilfe und häng dich rein, wenn du das schaffen willst dann köappt das auch. Ansonsten würde ich wenigstebs versuchen genug Punkte zu sammeln um das Fachabitur zu erreichen, damit hast du noch mehr Möglichkeiten als mit einem Realschulabschluss. Wenns gar nicht klappt, geh zum Arbeitsamt oder Berufsinformationszentrum und lass dich beraten, kannst schonmal darüber nachdenken welche Ausbildung für dich infrage käme. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. Du darfst auf der Oberstufe auch noch einmal wiederholen.

Versuch es in Mathe mal rein autodidaktisch ! Dazu schaffst Du dir gute Bücher zum Selbstlernen an. Auf der Internetseite findest Du einen Erfahrungsbericht über solche Bücher, die sich weitgehend mit meinen Erfahrungen decken:

http://www.fernstudi.net/blogs/1162

Sonst kannst Du auch bei thesimplemaths.de nach einzelnen Themen suchen und Dir per Video erklären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 12 wird nicht schwerer, es kommen nur andere Themen, die dir vlt etwas mehr liegen.

Kann mir kaum vorstellen wie man eine 6 bekommt im unterricht anwesend sein und in der Arbeit 3 Punkte bekommen und du hast was mit 5.

Wenn mathe deine einzige schwäche ist bekommst du dein Abi doch trotzdem, du darfst bis zu 8 Grundkursdefizite haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bevor du abrichst mache alles um eine andere möglichkeit zu finden?

z.b. kannst mit den vertauenslehrer reden?

du kannst dich erkundigen ob auf ein anderes gimi gehst? wo mathe nicht eine wichtiges fach ist?

du kannst auch ein fachabi machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht Nachhilfe holen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?