Abitur nach dem Fachabi in Düsseldorf?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn die FHR von einer HöHa stammt, könnte sie z.B. mal am WEBK nachfragen.

Mit guten Noten kann sie sonst versuchen, in einem gymnasialen Bildungsgang in ihrem beruflichen Bereich unterzukommen. Fragen kostet ja nix.

Falls das alles nicht funktioniert kann sie Abitur leider nur noch nach einer Berufsausbildung oder nach 2 Jahren Berufstätigkeit, dann vorzugweise am Riehl-Kolleg oder am Weiterbildungskolleg in Neuss etc. machen.

Für das Abendgymasium gelten die gleichen Bedingungen, aber man braucht mindestens noch einen Minijob.

Mit einer Berufsausbildung könnte sie theoretisch auch auf die FOS13. Das dürfte mit so einer langen Unterbrechung nach der FHR aber wohl kaum funktionieren ! Davon rate ich eher ab !

In vielen beruflichen Gymnasien, Berufskollegs und Fachschulen ist es so, dass man mit Fachabitur ins 3. Jahr einsteigen kann. Da muss sie einfach mal bei einigen direkt nachfragen. 

An einigen Berufskollegen gibt es auch spezielle Klassen für Leute die bereits das Fachabi haben. Über Düsseldorf weiß ich da nichts genaues aber meine beste Freundin war in Herne in einer solchen Schulform. Ich glaube die heißen Fachoberschule 13 oder irgendwie so ähnlich.

Was möchtest Du wissen?