Kann man mit Realschulabschluss Abitur oder nur Fachabitur machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich kenne es nur so von der neuen Schulreform, die schon recht häufig Verwendung findet (IGS= Integrierte Gesamt Schule). Dort gibt es ab der 5. Klasse EK und GK Kurse. EK steht für Erweiterter Kurs und GK steht für Grundkurs, EK ist logischerweise der Bessere. Die EK bzw. GK Kurse gibt es nur in den Hauptfächern (Deutsch, Mathe Englisch). So nun darfst du bis zu der 7. Klasse "experimentieren". Ab Anfang der 7. Klasse wirst du eingestuft in den jeweiligen Kurs und musst alle Klausuren o.ä. in dem für dich ausgewählten Kurs schreiben (EK und GK Schüler sind zusammen in einer Gruppe, EK Schüler schreiben lediglich schwierigere Klausuren). Nach jedem Halbjahr kannst du aufgestuft (GK -> EK) oder abgestuft (EK -> GK) werden. Sitzen bleiben kannst man übrigens in einer IGS nicht mehr. In die 9. Klasse kommt man so oder so, eig. egal wie schlecht die Noten sind. So um in die 10. Klasse zu kommen brauchst du 2 EK Kurse mit einem Durchschnitt von 3,0. Wenn du die Anforderungen erfüllst wäre das nächsthöhere gleich das Abitur (kann man an unsere Schule absolvieren, obwohl wir kein Gymnasium sind). Um das Abitur machen zu können brauchst du 3 EK Kurse (also Mathe, Deutsch, Englisch EK) und auch einen Durchschnitt von 3,0. Wenn du die Anforderungen erfüllst kannst du einer IGS gleich von der 10. in die 11. übertreten ohne je auf einem Gymnasium gewesen zu sein.

Um auf deine Frage zurückzukommen: Wenn deine Schule noch die alte Schulreform hat (Hauptschule, Realschule bzw. man nennt es jetzt überall Berufsreife und Qualifizierter Sekundarabschluss 1), dann kannst du nur bis zur. 9. bzw. 10. Klasse die Schule besuchen. Wenn deine Schule eine Oberstufe anbietet, kannst du in diese mit dem oben erwähnten Schnitt einsteigen. Wenn deine Schule die alte Reform besitzt, dann wird es m.M.n. ziemlich schwer von der 10. Klasse in ein Gymnasium zu kommen.

Ziemlich viel Text, ich hoffe man kann es verstehen ;). MfG.

Und das gilt nur für bestimmte Bundesländer...

0

Hallo LegendaryDante1! Für welches Bundesland gelten diese Ausführungen? Das solltest Du noch dabei schreiben, weil es leider nicht einheitlich so geregelt ist.

0
@BillDung

Ich sagte ja, dass es nicht überall so ist :). Aber diese Schulreform findet, wie schon gesagt, recht häufig Verwendung.

Ich habe mal gegooglet und herausgefunden, dass die Schulreform in folgenden Bundesländern verwendet wird: Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen, Saarland und Rheinland-Pfalz.. Ich wohne in Rheinland-Pfalz. Es ist aber auch erwähnt, dass es nicht bei jedem dieser Bundesländer eine gymnasiale Oberstufe gibt, sondern oft eben nur die IGS bis zur 10. Bei uns in Rheinland-Pfalz gibt es wie gesagt auch eine Oberstufe. Ach und übrigens dauert die Oberstufe in DE üblicherweise nur noch 2 Jahre, nur in Rheinland-Pfalz dauert sie noch 3 Jahre...

0

Du kannst nur mit einem Realschulabschluss ein Abitur machen, wenn du eine Quali kriegst. Da steht dann auf deinem Zeugnis 'Qualifikation zur gymnasialen Oberstufe'. Wenn du sie nicht bekommst kannst du nur ein Fachabi machen.

So einen "Quali" gibt es nicht in allen Bundesländern. Auch wenn man ihn in einem Bundesland, in dem es ihn gibt, nicht hat, gibt es immer noch Möglichkeiten, das Abitur zu machen. Es wäre ja auch schlimm, wenn man Menschen diese Möglichkeit wegen ihrer Leistung, als sie vielleicht erst 14 waren, zu verbauen.

0
@Motorrad80

@Motorrad80

So einen "Quali" gibt es nicht in allen Bundesländern

In jedem Bundesland muss sich ein Schüler für die Aufnahme in die gymnasiale Oberstufe erst einmal qualifizieren. Und das geschieht nur durch die entsprechenden Noten. In manchen Bundesländern wird diese Tatsache noch einmal zusätzlich in Form eines Qualifizierungsvermerkes betont!

Auch wenn man ihn in einem Bundesland, in dem es ihn gibt, nicht hat, gibt es immer noch Möglichkeiten, das Abitur zu machen.

Es ist richtig, dass man verschiedene Möglichkeiten hat, das Abitur auch später noch nachzumachen. Aber auch hierfür muss man sich erst qualifizieren. Diese Qualifikation auf dem 2. Bildungsweg kann verschieden aussehen. Zum Beispiel durch eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Aber wer auch später immer noch keinen oder keinen höheren Schulabschluss hat und auch sonst keine Qualifikationen vorweisen kann, dem ist leider der Weg zum Abitur so lange verbaut, bis er diese nachweisen kann!

0

es gibt in deutschland 49 wege sein abitur zu machen, du kannst natürlich dein abitur machen wenn du entsprechende noten hast kannst du in eine ganz normale klasse auf dem gym kommen oder du gehst in sogenannte x-klassen wo du aber auch dann das ganz normale abi auf dem gymnasium machen kannst jenachdem halb welchen zweig du gewählt hast wie du an meiner rechtschreibung siehst bin ich ein realschüler und nicht fürs gymnasium geeignet, dir aber viel spaß LG ;)

49 wege

;-)

Alle gezählt?

0

Kommt drauf an, was nach der 10 kommt. Wenn du auf ein Gym gehst, kannst du Vollabi machen, auf der FOS das Fachabi-

Hallo lolipop110!

Mit einem Realschulabschluss kannst Du anschließend auf jeden Fall die Fachhochschulreife machen. Mit einem guten bis sehr guten Realschulabschluss kannst Du anschließend die allgemeine Hochschulreife machen. Es kommt eben darauf an, wie gut Dein Abschlusszeugnis ist. Aber selbst dann gibt es immer noch je nach Bundesland verschiedene Möglichkeiten bis hin zum Abitur.

Schöne Grüße

Warum kommt es drauf an, wie gut der Realschulabschluss ist? Um den Schnitt für manche Schulen zu erreichen sicher, das kommt hier aber so rüber, als gäbe es mit einem nicht so guten Abschluss keine Chance das Abitur zu machen.

0
@Motorrad80

Warum kommt es drauf an, wie gut der Realschulabschluss ist? Um den Schnitt für manche Schulen zu erreichen sicher

So ist es auch. Um nach der Realschule in die gymnasiale Oberstufe aufgenommen zu werden, muss ein Schüler sich aufgrund seiner Noten qualifizieren.

das kommt hier aber so rüber, als gäbe es mit einem nicht so guten Abschluss keine Chance das Abitur zu machen.

Ich korrigiere mal in "Du verstehst das so!"

Lies mal richtig:

Es kommt eben darauf an, wie gut Dein Abschlusszeugnis ist. Aber selbst dann gibt es immer noch je nach Bundesland verschiedene Möglichkeiten bis hin zum Abitur.

0

Was möchtest Du wissen?