Abitur machen oder eine Ausbildung zum Bankkaufmann?

10 Antworten

Eigentlich ist die Sache ganz einfach:

Ich habe keinerlei ernsthaftes Interesse an einer Ausbildung zum Bankkaufmann

Damit wirst du in dem Beruf voaussichtlich auch nicht sonderlich erfolgreich sein. Natürlich hat deine Familie recht, dass Bankkaufmann in guter Job ist, nutzt dir aber nicht viel, wenn du gar keinen Bock darauf hast.

Ich würde drei Jahre eine Ausbildung machen, den Betrieb verlassen um auf eine Fachhochschule zu gehen um wiederum mein Fachabitur zu machen. Danach hätte ich fünf Jahre versenkt (Ein Jahr Gymnasium/ Drei Jahre Ausbildung/ Ein Jahr Fachabitur) und wäre an einem Punkt, an dem ich auch in zwei Jahren mit vollem Abitur sein könnte.

Da siehst du etwas falsch. Du hast eben keine Jahre verschenkt, denn mit der Ausbildung als Bankkaufmann hast du immer etwas im Rücken, auf das du zurückgreifen kannst. Das ist also keine verschenkte Zeit.

Trotzdem solltest du dich nicht von deiner Familie in einen ungeliebten Beruf drängen lassen.

Wenn du nicht als Bankkaufmann arbeiten bzw lieber studieren willst, dann gehe den direkten Weg -> Abi und dann das was du willst. Wenn du nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung studieren willst, sind deine Eltern nicht mehr zu Unterhalt verpflichtet, ebenso sieht es mit Bafög mau aus (Ausnahmen bestätigen die Regel). Wenn du es nicht machen willst, dann mach Abi und entscheide dich dann - es ist DEIN Leben!

Wenn du in diesem Berufszweig etwas werden willst, würde ich sagen - mach die Ausbildung, denn der Ausbildungsabschluss befähigt automatisch auch zu einem Studium in diesem Fachbereich.

Wenn du allerdings nicht das geringste Interesse daran hast, in diesem Bereich zu arbeiten und danach was ganz anderes studieren wollen würdest, dann schau lieber, wie du auf dem Gymnasium klarkommst und entscheide dich für den direkten Weg zum Wunschstudium. Andernfalls geht dir so viel Zeit verloren...

Wenn du die Ausbildung machst, bis du mit 20?21? fertig? Dann brauchst du noch min. 2 Jahre Berufserfahrung um an eine Uni gehen zu können und bist schon fast 5Jahre älter als alle anderen Kommilitonen. Das ist dann später ein Wettbewerbsnachteil, wenn du auf den Arbeitsmarkt gehst.

Das ist dann später ein Wettbewerbsnachteil, wenn du auf den Arbeitsmarkt gehst.

Nein, denn er hat ein As im Ärmel. Nämlich die abgeschlossene Ausbildung zum Bankkaufmann. Die nutzt ihm natürlich nur dann etwas, wenn tatsächlich ein Studium in diesem Bereich wählt.

Wenn er aber lieber z. B. Grafik u. Design studieren will, dann nutzt ihm die Ausbildung hinterher nichts!

0

Fachabitur nach nichtbestandenem Abitur?

Hallo!

Ich habe leider mein Abitur nicht bestanden, möchte aber auch nicht wiederholen. Jetzt ist die Frage, ich habe bereits den schulischen Teil des Fachabiturs abgeschlossen, und wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich jetzt ein Jahr lang Ausbildung machen und ich habe ein vollständiges Fachabitur? Ist das auch gleichwertig wie ein Abitur?

...zur Frage

Bankkaufmann sicherer Beruf? reicht die Bezahlung für ein gutes Leben?

Hallo,

ich bin 17 und schwanke zwischen Abitur und Ausbildung als Bankkaufmann, klar die meisten würden mit empfehlen Abi + Studieren, was ich auch vorhatte aber das sind dann noch 5 und halb Jahre ohne Geld... ( bin im ersten Jahr Oberstufe mit nem 2,3 Schnitt)

Haben nicht viel Geld in der Familie, was der Grund ist warum ich mir überlege Abi abzubrechen um eine Ausbildung als Bankkaufmann anzufangen (wurde angenommen) Meine Mutter will das nicht, jedoch will ich nicht mit meinem Bruder, Mutter in einer zwei Zimmer Wohnung leben...

Kann man nach der Ausbildung gut allein von dem Geld leben ?? Familie gründen kommt hier in Deutschland erstmal nicht in Frage

...zur Frage

WIe kann man sich als Bankkaufmann hocharbeiten?

Ich interessiere mich sehr für den Beruf des Bankkaufmannes, ich wollte aber wissen ob man sich nach der Ausbildung irgendwie weiterbilden kann um vielleicht mehr geld zu verdienen als ein normaler Bankkaufmann ?

...zur Frage

Welchen Durchschnitt braucht man für den Realschulabschuss?

Braucht man einen bestimmten Durchschnitt wenn man vom Gymnasium auf eine andere Schule (kein Gymnasium, man kann dort nur Fachabitur und Abitur machen) gehen will um dort sein Abitur zu machen?

...zur Frage

Welchen Durchschnitt brauche ich als Bankkaufmann/-frau

Hey :) ,ich bin 15 Jahre alt . Und bin in der 9.Klasse und will nach dem Abitur eine Ausbildung als Bankkaufmann absolivieren . Ich habe in der 9.Klasse einen Durchschnitt von 2,23 / 2,3 .In den Hauptfächern stand ich Mathe - 1 . Deutsch - 3 . Englisch - 2 . Reicht dieser Durchschnitt ? Ich muss aber erst mein Abitur machen . Ich bin im Moment in der Realschule . Was meint ihr ? Könnt ihr mir helfen , welchen Durchschnitt brauche ich ?

...zur Frage

Fähigkeiten Bankkaufmann

Schon immer interessiere ich mich für den Beruf des Bankkaufmannes. Jetzt, wo langsam mein Schulabschluss näher rückt, muss ich mich um eine Ausbildung bemühen. Ich würde gerne Bankkaufmann werden und so das große Geld machen. Welche Fähigkeiten muss ich für diesen Beruf mitbringen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?