Abitur lernen deutsch und Englisch

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Alle Mitschriften, Klausuren und Info- und Arbeitsblätter aus den letzten 2 Jahren noch einmal lesen / wiederholen? (Evtl. auch: Auf der Website Deines Schulminsureiums nachsehen, welchen Theman, Texte usw. verbindlich waren)....

Dabei Fehler und Lücken erkennen....

OHNE Arbeit kannst Du das Abitur nicht mit befriedigenden Ergebnissen bestehen. Ohne Arbeit kannst Du auch durchfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
andreasbenedikt 24.03.2013, 12:30

Aha danke. Dann werde ich was tun und wenn ich trotzdem verhaue Sage ich mir dass ich mir keinen Vorwurf machen kann.

0

Hallo,

die Regelmäßigkeit macht es!

Am besten dem Unterricht aufmerksam folgen, zuverlässig die Hausaufgaben machen, täglich 10 - 15 Minuten Vokabeln und 10 - 15 Minuten Grammatik lernen. Außerdem englische Bücher und Zeitschriften lesen, englisches Radio hören, Fernsehen und Filme schauen.

Darüber hinaus habe ich gute Erfahrungen mit folgenden Büchern gemacht:

  • Abitur-Prüfungsaufgaben für Schüler

Die Bände enthalten in der Regel die von den Kultusministerien zentral gestellten Abitur-Prüfungsaufgaben. Dazu von unseren Autoren erarbeitete Übungsaufgaben zu Themenschwerpunkten oder neuen Aufgabentypen. Zu allen Aufgaben gibt es ausführliche Musterlösungen.

Fach: Englisch

aus dem Stark Verlag (http://www.stark-verlag.de/reihen/bundesland.asp?reihe=2&fach=E)

  • Kompakt-Wissen Abitur G8 Englisch Themenwortschatz ebenfalls aus dem Stark Verlag

Auch die Websiten: abiturerfolg.de und - oberprima.com sind empfehlenswert.

Für das Vokabular:

1.Die 2000 wichtigsten Wörter Englisch, SilverLine, Compact Verlag.

(compactverlag.de/wrterbcher/englisch/die-2000-wichtigsten-woerter.html)

2.Englischer Wortschatz in Sachgruppen, Hueber Verlag (amazon.de/Englischer-Wortschatz-Sachgruppen-Armin-Blass/dp/3190020779)

3.Louise Carleton-Gertsch: Words in context, Thematischer Oberstufenwortschatz Englisch

4.Wortschatztrainer Englisch, Klett Verlag

(klett.de/produkt/isbn/3-12-519940-9)

5.Thematischer Grund- und Aufbauwortschatz Englisch, Klett Verlag

6.Besser in Englisch (10. Klasse, Oberstufe etc.), Cornelsen Verlag

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
andreasbenedikt 24.03.2013, 13:14

Danke für die Antwort. Mit dem Unterricht ist es jetzt ja schon vorbei. In 2 Wochen sind schon die Prüfungen. Zu den starkheften: ich hab das schon, aber das Problem ist dass das nur Aufgaben sind und nicht Informationen über die Themen und Informationen darüber wie man die Aufgaben beantwortet auch nur sehr wenig. Zur Sprache: englisch kann ich eigentlich ( bei der letzten Klausur hatte ich im Sprachteil 29 von 30 Punkten) mein Problem ist es eher Informationen aus einem Text herauszuziehen und die dann in meine lösungen Sinnvoll und strukturiert einzubringen.

0

Deutsch kannst du ja, da musst du dann nix lernen. Englisch würde ich sagen, lese Bücher oder schau Filme. Das hilft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
andreasbenedikt 24.03.2013, 12:26

Nein, ich kann englisch auch. Sprachlich passt das schon. Es geht darum wie man Analysen schreibt und wie man Ahnung von den Themen kriegt. Tut mir leid, aber :Daumen nach unten.

0
Bswss 24.03.2013, 12:30
@andreasbenedikt

Hallo??? Du musst Du in den letzten drei Jahren schon Dutzende von Analysen geschrieben haben?!

0
Bswss 24.03.2013, 12:33

Wie bitte? Für ein Deutsch-Abitur (LK!!!) muss man "nix lernen"??? Wo hast DU denn Abitur gemacht?

0
TooSimpleMan 24.03.2013, 13:28
@Bswss

Naja, ich finde man muss für Fächer wie Mathe, Wirtschaft oder eventuell spanisch lernen. In Französich, Deutsch und Englisch muss man gegebenenfalls die Bücher lesen und dann ist gut. Was willst du denn machen, eine Analyse kannst du doch inzwischen schreiben oder nicht? Ich meine klar, wenn man Faust zu lesen hat dann ist das Arbeit, die kann man aber lange im Voraus erledigen. Ich weiss ja nicht wie es bei euch läuft.... aber Deutsch schreiben sollte man irgendwann drauf haben...

0

Was möchtest Du wissen?