Abitur lernen Datenmasse bewältigen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im Grunde sind es nicht die einzelnen historischen "Daten", die man sich einprägen muss - einige ganz wesentliche Daten reichen, z. B. dass der WK I von 1914-1918 dauerte. Wichtiger sind

1. die historischen Zusammenhänge;

2. die Beherrschung der historischen Methoden, bes. der Quellenanalyse - eine Quelle (Schrift- oder Bildquelle) wird so sicher wie das Amen in der Kirche drankommen;

3. die Fähigkeit, seine Gedanken in Wort und Schrift verständlich auszudrücken!

Welche Themen ihr im Unterricht behandelt habt, weißt du am besten. Du solltest also deine Aufzeichnungen oder deine Stundenprotokolle - wenigstens wir haben die früher reihum anfertigen müssen - durcharbeiten. Die Lektüre deines Geschichtsbuches sollte selbstverständlich sein.

Noch zwei Tipps:

- du solltest aus dem Buch und deinen Aufzeichnungen/Protokollen nur solche Dinge noch einmal herausschreiben und gezielt lernen, die du nicht weißt!

- du könntest zu einem Thema, das dich besonders interessiert hat, zusätzlich ein gutes Fachbuch aus deiner Stadtbücherei ausleihen und einfach mal ganz entspannt lesen.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach dir powerpoint-präsentationen (oder Mindmaps oder so punkt-Zusammenfassungen) von den verschiedenen Kapiteln. Dann hast du alles auf das wichtigeste herunterkondesiert, bist sicher, dss du alles verstanden hast, und kannst damit lernen....
Also kürze die Sachen ab, und schau, ob du es wieder schaffst, dich an alles zu erinnern, aufgrund der notizen, und dann schau, ob u die Notizen aus den Gedächtnis wieder hinkriegst.
D.h. mache dir eine Struktur, so ähnlich wie ein baum, mit Stamm, dicken ästen, zweigen, kleinen zweigen, blumen, blättern...
Den stamm musst du 100% können, die dicken äste auch, bei den kleinen Blättern und zwiegen ist es nicht so schlimm, wenn du was vergisst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach dir powerpoint-präsentationen (oder Mindmaps oder so punkt-Zusammenfassungen) von den verschiedenen Kapiteln. Dann hast du alles auf das wichtigeste herunterkondesiert, bist sicher, dss du alles verstanden hast, und kannst damit lernen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lerne jeden Tag etwas und wiederhole das gelernte oft. So habe ich mich durch die Klausur gerettet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Disziplin und lernen. Ohne Fleiß kein Preis. Wer Geschichte wählt ist selbst schuld :-), du wusstest sicher vorher, dass Geschichte sehr informationslastig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?