Abitur jetzt noch abbrechen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wer soll Dir da noch einen Rat geben ?

Ich kann nur sagen was ich an Deiner Stelle machen würde. Ist aber natürlich rein aus meiner Sicht der Dinge !

Zunächst mal würde ich versuchen eine Ausbildungstelle oder ein Praktikum zu finden, bevor ich die Schule schmeisse. Hätte ich was vernünftiges, würde ich dann sofort damit anfangen.

Vor allem würde ich aber erstmal sicherstellen, ob ich die Fachhochschulreife (FHR) auch wirklich schon in der Tasche habe. Die genauen Bedingungen für Dein Bundesland kannst Du auf folgender Seite recherchieren:

http://www.fachabitur-nachholen.de/gymnasiale-oberstufe-fachabi.html

Mit FHR kannst und abgeschlossener Berufausbildung (Praktikum nützt da nix !) kannst Du auf einem Erwachsenenkolleg, bei elternunabhängiger Förderung, das Abitur u.U. schon in 2 Jahren machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ntlkrn
21.11.2016, 18:44

Vielen Dank für die Antwort. Natürlich würde ich mich vorher absichern. Ich habe nun aber schon öfter gehört, dass man nach der Q1 mit einem Praktikum ODER einer Ausbildung sein Fachabitur hätte. Das Problem ist einfach, dass ich mehr als verzweifelt bin, ich nicht weiß was ich will und auch nicht wie ich das herausfinden kann, aber das ist meine Sorge, ich wollte nur mal paar Meinungen hören. Liebe Grüße

0
Kommentar von ntlkrn
21.11.2016, 19:14

Okay vielen Dank

0

ich hatte auch kurz vor der zulassung abgebrochen.

such dir am besten ne ausbildung, du hast ja fachhochschulreife. nach den drei jahren kannst du dann entweder arbeiten, oder du versuchst dein abi nochmal 2 jahre an einem abendgymnasium. dort ist es auch viel gechillter, spreche aus erfahrung. aber das geht halt erst nach 3 jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ntlkrn
20.11.2016, 22:30

Und hast du bis jetzt deine Entscheidung bereut?

0
Kommentar von ntlkrn
20.11.2016, 22:37

Das Abitur werde ich wahrscheinlich nicht nachholen, mal schauen wie es kommt, mit dem fachabi werde ich schon genug anfangen können

0

Wenn dein Entschluss fest stehen würde, hättest du diese Frage gar nicht gestellt. Also bist du innerlich so zerrissen, dass du hier auf Hilfe angewiesen bist.

Wenn du das Abitur nicht machst und kurz vor dem Finale den "Schwanz" einziehst, wirst du das dein Leben lang bereuen. Du suchst nur den Weg des geringsten Widerstands, weil du keinen A*** in der Hose hast, etwas durchzuziehen, was du angefangen hast. 

Mit dieser Einstellung wirst du im Leben immer wieder scheitern. Wenn du nach dem Jahrespraktikum studieren willst, dann wirst du da ebenfalls scheitern, weil du noch keine Erfahrung gemacht hast, wie es ist, für etwas wirklich zu brennen, zu lernen und zu kämpfen. Mit dieser Einstellung wirst du nicht mal das erste Semester an einer Uni überleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ntlkrn
20.11.2016, 22:34

Wenn ich wissen würde was ich will, dann hätte ich kein Abitur gemacht, es war einfach nur eine Notlösung die ich von Anfang an bereut habe. Aber da ich immer noch nicht weiß was ich will habe ich es bis jetzt gemacht. Ich danke dir für diese offene Antwort, liebe Grüße

0

Was möchtest Du wissen?