Abitur IQ 130?

7 Antworten

Der IQ sagt leider gar nichts über Intelligenz, und schon gar nichts über den möglich Schulabschluss aus. 

Du kannst ein niedrigen IQ haben, aber bist im Vorteil wenn du gut im "auswendig lernen" bist. Und im Schulstoff ist ja vieles bei, wo man einfach nur stumpf auswendig lernen muss. 

Auch würde ich viele Abiturienten nicht unbedingt als "intelligent" bezeichnen.

Bei mir wurde zum Beispiel bei der Bundeswehr ein IQ von 129 gemessen. Trotzdem habe ich "nur" einen Realschulabschluss, meine Ausbildung nicht abgeschlossen etc. pp. Einfach weil ich eine faule Sau gewesen bin. 

Ein hoher IQ bringt dich im Leben nicht weiter!  

Das kommt wohl auf dich an. Gibt viele Leute mit ner hohen Intelligenz, die dennoch nichts auf die Kette kriegen oder kriegen wollen. Mach was für dein Abi, dann siehts gut aus oder lass es bleiben, dann siehts nicht mehr gut aus.

In der heutigen Zeit ein 1er Abi zu bekommen ist ja auch nicht mehr wirklich eine Seltenheit.

ein IQ von 130 grenzt an Hochbegabung und damit gehörst du zu den 5 Prozent der klügsten.

Andererseits ist IQ nicht alles. In der Schule kommt es auch auf Fleiss und Konzentration drauf an.

Und im wirklichen Leben zählt ein IQ kaum was. Im Berufsleben kommt es auf Durchsetzungsvermögegen, Zuverlässigkeit und sonstigen zwischenmenschenlichen Fähigkeiten drauf an.

Wieviel ein IQ über deine potenziellen Noten aussagt, siehst du doch selbst. Ein hoher IQ allein bringt dir nichts, du musst schon auch etwas tun.

1,0-4,0
Es liegt an dir, es existieren auch Leute mit einem IQ <90 die ihr Abitur geschafft haben, der ist ziemlich nichts aussagend in den meisten Fällen.

Was möchtest Du wissen?