Abitur: Erstes Halbjahr von 4ren miserabel Jahr wiederholen? Abbrechen? oder einfach weitermachen?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

weitermachen 0%
Abbrechen 0%
Jahr wiederholen 0%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest dir zunächst Klarheit über die Ursachen verschaffen. Wenn du in einigen Fächern 13 Punkte schreibst, bist du kein Vollhorst. Aber wenn ich mir deine Rechtschreibung anschaue, würde ich dir eine glatte 6 geben. Dazu passt auch, dass du in zwei Fächern 0 Punkte bekommen hast.

In welchen Fächern hast du denn 0 Punkte bekommen?

  • Hast du für diese Fächer Belegungsverpflichtungen? 0 Punkte auf dem Zeugnis bedeutet "nicht belegt". Das entspricht einer 6 und würde dich eh zur Wiederholung zwingen.
  • Die Frage ist, ob sich etwas ändern würde, wenn du das Schuljahr wiederholtest.

=> Lass dich von den Fachlehrern, in deren Fächern du Probleme hast, und von deinem Sek-II-Koordinator beraten. Sie können dir eher sagen, was Aussicht auf Erfolg hat, als wir hier, weil wir die Hintergründe nicht kennen!

LG

MCX

Also wenn du dich nicht enorm anstrengst in den nächsten Halbjahren, wird das nichts. Du weißt ja, dass man nur eine bestimmte Zahl von Unterkursen haben darf. An deiner Stelle würde ich wirklich überlegen ob du das Jahr nochmal wiederholst. Allerdings würde ich auch mal darüber nachdenken, warum deine Noten so schlecht wurden - ist es was körperliches? Was psychisches? Belastet dich was? Abbrechen würde ich auf keinen fall. Allerdings wenn es gar keinen Ausweg gibt, bewirb dich auf einer Fachoberschule - da haben Leute vom Gymnasium oft bessere Chancen und Kriegen bessere Noten, weil das Niveau eher Realschule ist dort (also das Niveau des Unterrichts). Ich hab das gemacht und bin sehr happy und habe mich mittlerweile zur Klassenbesten entwickelt, nachdem ich auf dem Gymnasium eher zum unteren Durchschnitt gehörte und nicht zum Abi zugelassen wurde.

Abitur lohnt sich immer, auch mit einem 3-Schnitt! Wenn du meinst du bekommst es hin, zieh es durch! ;) Nach deinem Schnitt fragt später nur noch die Uni und natürlich dein Zeugnis wäre nicht überragend, es wäre also schon sinnvoll die Noten dahingehend zu verbessern, dass dein zukünftiger Arbeitgeber sieht: Ah das war wohl nur ein durchhänger! Habe mein Abi selbst mit 2,4 gemacht. Konnte damit leider Psychologie nicht mehr studieren, Lehramt und Architektur standen problemlos direkt offen. Nur du kannst wissen ob du deinen Ar*** noch hoch bekommst und dich mehr bemühst :) Lass dir auf jedenfall nicht den Mut nehmen und wenn dieses eine Studium dein Traum ist, investiere etwas und wiederhole das Jahr :) Lohnen tut es sich bestimmt, da du es nicht bereuen kannst :)

Liebe Grüße!

Was möchtest Du wissen?