Abitur auf der BOS oder Abendschule?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey,

ich persönlich würde eher auf die BOS gehen, weil du danach selber die Freiheit hast zu entscheiden, was du danach machen möchtest, bzw. mit deinem Abi anfangen möchtest. Mit diesem sozusagen "Dual" Abitur verbindest du dich eben an die Firma und kannst später, falls du nach zwei Jahren die Nase voll von dem Betrieb hast, nicht mehr so einfach mal was anderes machen. 

Außerdem ist es deutlich stressfreier. Und um ein gutes Abitur hinzulegen braucht man schon freie Zeiten zum Lernen und Erholen und sollte nicht so viele andere Aufgaben zu erledigen haben, einfach um nicht zu überfordert zu sein, und wenn ich mir die Zeiten so angucke, ob man sich dann um 22:30 immer so gut konzentrieren kann? D.h Quasi du würdest 3 Mal die Woche um 12 Nachts quasi schlafen gehen, am nächsten Tag noch zur Arbeit, ob das positiver Stress sein wird ... ich weiß nicht.

Bei der BOS kannst du dich auf eine freie, allgemeine Fachrichtung (unabhängig von einem Betrieb) orientieren, z.B. BWL, VWL oder Gesundheit / Soziales, Technik, jenachdem, was für ein Angebot es gibt und nach deinem Abitur kannst du dann, wenn du was ganz anderes machen willst, z.B. Medizin, Physik oder Chemie, auch das studieren, d.h. du bist weitgehend uneingeschränkt und unabhängig und das ist meiner Meinung nach das Wesentliche.

Aber wenn du meinst den richtigen Berufszweig und den richtigen Beruf gefunden zu haben und es dir nicht schwer fällt jeden Tag dort zu arbeiten,  sodass es dir hinterher mit den Schulzeiten an der Abendschule nicht schwer fällt,  es dir sehr Spaß macht und du schon weißt, dass du die nächsten Jahre in Zukunft dort verbringen möchtest, also davon auch wirklich fest überzeugt bist, dann spricht meiner Meinung nach nicht viel dagegen an die Abendschule zu gehen.

Die endgültige Entscheidung musst du aber treffen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir Pro und Kontra einmal ansiehst, so überwiegt doch deutlich der Verbleib in der Firma: Gutes Klima, Festanstellung, festes Einkommen! Wo findet man das heute noch? Es gibt mehr Zeitverträge, als einem lieb ist.  Selbst wenn du bei der BOS dein Abitur (mit guter Note) machst, dann fängst du wieder bei Null an, ohne Einkommen und musst dich hinten anstellen bei jeder Bewerbung, wo du eine Ausbildung und einen BOS-Abschluss vorweisen kannst, aber keine Berufserfahrung. Es ist nicht ausgeschlossen, dass du länger warten musst, als dir lieb ist, um einen Job zu bekommen und dann vielleicht bei einer Firma, wo du keine Festanstellung erhältst, sondern nach einem halben Jahr Probezeit einen Zeitvertrag von einem Jahr.

Ich habe schon viele Jahre Berufserfahrung hinter mir und auch in der Personalvertretung gearbeitet. Deswegen mein Rat: bleib bei der Firma, vielleicht ergibt sich dort auch nach einiger Zeit ein Aufstieg. Ein Abitur öffnet nicht immer alle Türen, aber wenn du unbedingt den Abschluss möchtest, dann per Abendschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In NRW gibt es Kollegs des 2. Bildungsweges (das sind keine Berufskollegs !!) an denen Du Abi Online machen kannst. Dann musst Du nicht ständig abends zur Schule fahren und kannst auch mal Sonntags was machen.

http://www.weiterbildungskolleg-neuss.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir raten, auf KEINEN Fall auf die Abendschule zu gehen und das Abitur dort zu machen. Ich wollte diesen Weg gehen. War sieben Semester auf dem Abendgymnasium und habe es trotz Anstrengung nicht geschafft.

Wenn dir der Job Spaß macht und du dich gerne Weiterbilden möchtest und einen Abschluß haben willst, der höher angesehen ist, kannst du ein wenig Berufserfahrung sammeln und den Fachwirt/Fachkaufmann/Meister/Bilanzbuchhalter machen. Nach erfolgreich bestandener Prüfung hast du das Abitur in der Tasche. Dies ermöglicht dir, zu studieren.

Wie oft du in die Schule gehst, hängt vom Weiterbildungsträger ab. Jeden Samstag und manchmal einmal in der Woche. Wenn du z.B. den Wirtschaftsfachwirt (IHK) machen willst, kannst du nach einem Jahr Berufserfahrung+abgeschlossene Ausbildung den ersten Tel der schriftlichen Prüfung machen. Ich habe den Wirtschaftsfachwirt bei Carriere und more absolviert und war mehr als begeistert. Nach noch nicht einmal einem Jahr hast du diesen Titel. Bedeutend schneller als das Abitur. Und du gehst nur jeden Samstag in die Schule.

Ich habe nebenher Wirtschaftswissenschaften erfolgreich studiert und muß sagen, obwohl das Abitur am geringsten angesehen ist (von den drei genannten Abschlüssen), ist das Abitur, sogar die Oberstufe bedeutend schwerer. Anfragen bei der Schulleitung und beim Schulamt und anderen Schulen, wurde mir nicht oder falsch beantwortet. Mir wurde gesagt, dass man ja beim Studium sich die Fächer selbst zusammenstellen kann. Da kann man die Fächer, die einem liegen, abwählen.

In der Oberstufe bekam ich in Mathe nur Noten 4-5. Beim STudium hatte ich in Mathe nur Noten einer und zweier. Laut Schulamt und Schulleitung liegt mir Mathe in der Schule nicht, daher habe ich keine guten Noten, aber Mathe liegt mir, daher habe ich beim Studium gute Noten. Als ich den Widerspruch ansprach, sagte man nur zu mir, man habe nichts mehr zu sagen und ich solle meine Erfahrungen weitergeben. Das mache ich hiermit. Ich würde dir den guten Rat geben, auf KEINEN Fall das Abitur auf dem Abendgymnasium zu machen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
21.07.2016, 13:02

Ich vergaß zu schreiben, dass, wenn du den Fachkaufmann/den Fachwirt/Meister oder den Bilanzbuchhalter machst, der ist vom Wissen so hoch wie ein Bachelor. Abitur liegt auf jeden Fall darunter.

0

ich mach genau das gleiche und mein Plan siehst so aus, dass ich Vollzeit in die Bos gehen und dann vorallem in den Ferien und wie es der Stundenplan zulässt stundenweise in der Kanzlei weiter arbeite. Meinen Arbeitsplatz behalte ich und was nach der BOS ist schauen wir dann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Firma gut ist, würde ich bleiben. Dann hast du was festes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pr0fess0r
21.07.2016, 09:51

Ja, ich würde in die Abendschule gehen, das ist doch nur 3 mal die Woche. Freizeit hast du doch immer noch.

0

Abendschule. Du hast ja schon nen festen Platz. Den solltest du nicht wegwerfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
21.07.2016, 10:06

Auf keinen Fall das Abendgymnasium. Sieh meinen Beitrag!!!

0

Was möchtest Du wissen?