Abitur Ansehen?

Das Ergebnis basiert auf 33 Abstimmungen

Es ist nicht schlecht eins zu haben 72%
Es ist wichtig 15%
Es ist Zeitverschwendung 9%
Ich kenne mich nicht aus 3%

22 Antworten

Es ist nicht schlecht eins zu haben

Ich hab Abitur gemacht und davor war ich auf einer Realschule, ich hab mich als Abiturient nicht besser gefühlt. Ich wurde für mein ich sag mal Engagement gelobt, in meiner Familie haben alle nach der Schule direkt eine Ausbildung gemacht, ich war also die erste. Ich finde Abitur ist ganz praktisch, wenn man in einen besseren Beruf möchte (es machen heutzutage einfach zu viele Abi und viele sind "hochqualifiziert", das auch Unternehmen ihre Ansprüche steigern, so kann es sein, dass es Firmen gibt, die nur Abiturienten einstellen, selbst wenn es sich um Logistik handelt oder ums Regale einräumen). Ich würde mich im Idealfall informieren, was du für den Beruf den du anstrebst brauchst, (Es gibt auf der Arbeitsagentur, zu den Berufsfelder Informationen über die Schulische Leistung der Bewerber oder Auszubildenden, in dem Berufszweig) stellt der Berufszweig oft Realschüler ein, würde ich kein Abitur machen, vllt ist es praktisch, wenn du es hast, falls der Beruf doch nichts ist, aber eine abgeschlossene Ausbildung dauert so lange wie Abi und dann hast du Berufserfahrung, das sieht mit Sicherheit nicht schlechter aus, als wenn als ein Abiturient wärst. Man sagt ja auch, Lernjahre sind keine Herrnjahre.

das abitur hat in den letzten jahren deutlich an ansehen eingebüßt. wenn es mittlerweile mehr abiturienten wie auszubildende gibt, dann bedeutet es nicht, das die menschen schlauer geworden sind, sondern dass das abitur leichter geworden ist. ich seh es doch selbst bei leuten die ich kenne die das abi gemacht haben. entweder man ist jemand, der sich mit lernen und wirlichem verständnis durch das abitur bringt, und es danach auch zu was gebracht hat, weil man wirklich die nötige intelligenz hat, oder man ist jemand der besser die finger davon gelassen hätte, weil er das abitur nur mit nachhilfe in fast allen fächern geschafft gerade so geschafft hat. diese attitude sieht man dann auch im studium, die wenigsten sind danach so klug und beginnen besser erstmal eine normale ausbildung. stattdessen schleppt man sich irgendwie durch das studium, besteht es auch mehr schlecht wie recht, nur um sich dann am ende in einem job zu finden, der (so ist es wirklich) von jedem ungelernten gemacht werden kann oder man als freier mitarbeiter (wie toll) angestellt ist. und weil selbst die unis sagen das es zu viele bewerber gibt und das niveau immer weiter sinkt, ist das ansehen bei mir eher zwiegespalten

Es ist nicht schlecht eins zu haben

Ein Abiturzeugnis kann man sich immer wieder ansehen, wenn man sich dadurch als etwas besseres fühlt. Meins liegt allerdings in einem Aktenordner und ich hatte nie das Bedürfnis, es wieder anzusehen.

Von den Menschen, die ich kennengelernt habe und mit denen ich mich angefreundet habe, hat noch niemand nachgefragt, ob ich Abitur habe.

Es gibt eine reale Welt und eine Scheinwelt. In der realen Welt kommt es darauf an, was man kann, in der Scheinwelt, ob man Scheine besitzt.

3

Eine schöne "Metapher"

4

Abitur, verschwendete Zeit?

Hallo Community, es gab bis jetzt zwei Phasen in meiner Schulkarriere, während des Abiturs:

1. Ich habe extrem viel gelernt und war extrem ehrgeizig und immer anwesend.

2. Ich habe extrem wenig gelernt und war selten anwesend.

An meinen Noten hat sich, bis auf die mündlichen Noten, nichts verändert. Ich bin sogar punktuell besser geworden. Meine Frage jetzt: Ist das Abitur qualitativ noch etwas wert, wenn man durch Improvisation Noten im Einser-Bereich ergattern kann, ohne dafür gelernt zu haben oder gar im Unterricht anwesend zu sein, oder kann man sagen, dass die Qualität des Abiturs immer noch so hoch ist, dass man anhand der Abinote auf eine Fähigkeit zum Studieren schließen kann? Und an welcher Note, wenn überhaupt, in welchem Fach, kann man noch am Ehesten auf eine Studierfähigkeit schließen?

PS: Schülerin aus BW.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?