Abitur abbrechen wegen instabilem seelischen Zustand?!?

3 Antworten

Das ist eine schwierige Zeit für dich. Aber Kopf hoch! Die Welt wird nicht untergehen.

Ich hatte damals die 12. Klasse wiederholt und dann mein Abitur trotzdem nicht geschafft. Die Schüler, die Lehrer und die Fächerwahl waren nicht so mein Fall damals ... Habe dann am anderen Ende eine Ausbildung absolviert und bin seitdem über 10 Jahren in diesem Beruf tätig...

Aber:

Ich wollte irgendwann doch so gerne studieren. Mehr als Hobby, weil ich ja einen Beruf schon habe. Also habe ich dann neben der Arbeit an einem Abendgymnasium mein Abitur jeden Abend, drei Jahre lang nachgeholt und dann mit einem guten Schnitt von 2,1 geschafft :-) Und die Schüler und Lehrer waren dann auch alle total cool. Ich fühlte mich reif und aufnahmefähiger als damals in der Schule! Und das, obwohl das eine ziemliche Doppelbelastung für mich war. Aber es hat Spaß gemacht :-)

Und nun versuche ich wieder neben der Arbeit zu studieren ... Sinologie und Geschichte ... aber das sind leider sehr lernintensive Fächer :-(

Aber das ist eine andere Geschichte... ;-)

Darum solltest du genau überlegen. Es ist keine schlechte Entscheidung, wenn du jetzt eine Ausbildung machen möchtest und kannst. Denn das Abitur kannst du später immer noch nachholen :-) Es gibt viele Möglichkeiten.

Wichtig ist nur, dass man sich selbst nicht verrückt macht und versucht, positiv zu denken und vor allem klar zu denken!

Was möchtest du jetzt?

Was möchtest du später?

Wie kannst du das realisieren?

Also lass den Kopf nicht hängen. Das Leben kann so schön sein! :-)

Also wenn du es wirklich gar nicht schaffst, wäre es wirklich Blödsinnig dieses Jahr zu machen, dann mach lieber die Ausbildung, man braucht nicht unbedingt Abitur, es ist nur wichtig einen guten Plan zu haben :)

Mach ein Jahr Pause - entspann dich und wiederhole dann nächstes Jahr.. Gesundheit geht vor!!

Was möchtest Du wissen?