Abitur abbrechen doch was dann?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Tipp ist einfach. Mach die doofe Schule fertig. :) Dein Leben fängt erst richtig an, wenn du mal das Schulleben hinter dir gelassen hast und die Welt entdeckst. Schule hast du nur einmal und wenn du das Abi hast, hast du es ein Leben lang. Die Folgen eines Schulabbruches dann übrigens auch.

Theoretisch gibt es noch Fachhochschulen, die noch Bewerbungen annehmen (glaube bei zulassungsfreien Studiengängen ist es so), aber mit Psychologie ist dann Essig. Falls du auf keine Fachhochschule kommst und noch keine 18 bist, wirst du, so viel ich das im Kopf habe, auch weiterhin irgendwie zur Schule gehen müssen. Sprich du kannst mit 16 oder 17 nicht einfach ein Jahr zu Hause sitzen und gar nichts machen.

Würde das Programm jetzt also noch durchziehen. Später hast du ein ganzes Leben, um dich um Freundin, Freizeit und Stressreduktion zu bemühen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ein einziger Tag nicht ausreichend um die Situation abschliessend zu beurteilen. Hört sich eher so an, als ob ihr beiden von vornherein nur halbherzig dabei ward. So wird das natürlich nie was werden, fürchte ich.

Vielleicht kann man Euch ja noch zusammensetzen ? Fragen kostet ja nix !

Ihr solltet erst abbrechen, wenn ihr was anderes gefunden habt. Denn sonst stecken sie Euch beide in ein Berufsgrundbildungsjahr oder so ähnlich, weil Ihr ja noch schulpflichtig seid. Das kann es ja wohl nicht sein ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du möchtest mir also sagen du hast nach einem einzigen Tag bereits festgestellt dass das Abitur nichts für dich ist ?!

Das ist völliger Blödsinn. Nach einem Tag kann man absolut und wirklich absolut garnichts feststellen.

Die ersten 2 Wochen sind natürlich mit Stress verbunden neue Situation neue Leute neue Lehrer.

Aber das Abitur ist absolut nicht schwer. Und ich komme aus Bayern wir haben das schwerste Abitur in Deutschland. Man kann es dennoch locker schaffen.

Also streng dich an und mach dein Abitur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr minderjährig seid und jetzt nicht nahtlos was findet, dann müsst ihr bis ihr 18 seid noch weiter zur Schule gehen. Selbst wenn ihr eure Schulpflicht theoretisch abgeleistet habt.

Und auch wenn du deine Freundin magst und sie unterstützt, heißt das nicht, dass du alles genauso machen musst, wie sie. Es wäre besser, wenn du sie ihren Weg gehen lässt, du aber deinen weiter gehst.

Sie weiß nicht, was sie machen will. Du weißt es schon. Du willst Psychologe werden. Dafür brauchst du die Hochschulreife mit einem sehr guten Abi. Du hast ein Ziel. Fokussiere es und zieh es durch.

Da ich manchmal ein Schwarzseher bin, behaupte ich mal, dass es in einigen Jahren bei euch nicht mehr so läuft. Dann wirst du dich in den Arsch beißen dafür, dass du nicht deinen Weg gegangen bist und dir potentiell die Zukunft verbaut hast.

Abgesehen davon kannst du am ersten Tag noch nicht objektiv einschätzen, wie stressig das Abitur wird. Ich habe es gerade hinter mir und rückblickend war es größtenteils sehr angenehm. Wenn man das Abi nicht als große, unüberwindbare Hürde sieht, sondern einfach nur als einen Schritt in Richtung Zukunft, dann macht man sich da selbst auch nicht so einen ungeheuren Stress.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab vor ein paar Monaten das Abitur gemacht und ich sag dir eins: die 2 Jahre vergehen wie im Flug

Das ganze Zeug mit Seminaren etc ist langweilig und stressig, ja, aber alles in allem nicht tragisch. 

Ich musste jeden Tag 30-45 Minuten zu meiner Schule fahren. 

Ich hab in den 2 Jahren vor den meisten Klausuren immer frühestens 1 oder 2 Tage vorher angefangen zu lernen und hatte nen Abi schnitt von 1,9 (für das Abitur solltest du natürlich früher anfangen) 

Weil deine Freundin nicht in deiner Klasse ist brauchst du die Schule nicht abzubrechen, das ist wohl der lächerlichste Grund für den man seine Schulausbildung abbrechen würde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde grundsätzlich empfehlen, von Träumen nicht abzulassen, wenn sie realistisch sind. Wenn du Psychologe werden willst, dann brauchst du das Abitur und du denkst, dass du es schaffst, also zieh es durch und erfüll deine Träume.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach nur einem Tag hat ihr gemerkt, dass das nichts für euch ist? Glückwunsch. Andere schlafen erstmal drüber, bevor sie so weitreichende Entscheidungen treffen. 

Was sagen denn eure Eltern dazu? Ihr seid noch nicht volljährig. Also müsst ihr auch noch auf die Eltern hören. 

Abgesehen davon, dass ich es für total übertrieben halte, die Schule abzubrechen, nur weil ihr nicht in der gleichen Klasse seid. 

Du hast schon eine ziemlich konkrete Vorstellung von deiner Zukunft. Also solltest du auch alles daran setzen, sie zu verwirklichen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach keinen Ärger, geht zur Schule, alles andere würdet Ihr bitter bereuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?