Abifeier?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst fragen aber dann kommt die typische Aussage „wenn ich es für dich billiger mache, muss ich es auch für die anderen machen.“ ich finde sowieso das sowas zu teuer ist, einfach unnötig

Die anderen haben bereits gezahlt. Das ist der Vorteil. Ich noch nicht. Und teuer ist es auf jeden Fall.

0

Du kannst fragen und hoffen das die Auge zu drücken

0

Unangebracht ist es alle Mal an dieser Adresse. ich weiß nicht, ob hierfür auch der Elternbeirat bzw der Freundeskreis der Schule einspringt. Das wäre eher nachzufragen.

Aber mein Abiball war auch so teuer. Das ist mittlerweile leider ein üblicher Preis. Und wir waren noch ein Doppeljahrgang mit entsprechend großer Halle und der Preis enthielt noch nicht mal eine Verpflegung. War sehr ärgerlich.

Ich denke, es lohnt sich, dafür zu sparen und stattdessen an anderen Stellen kürzer zu treten. Du musst ja auch deinen Geschwistern keine Karte finanzieren.

Die Lehrer erhalten Preisnachlass und die Kosten haben die bereits gedeckt. Wäre es noch immer unangebracht?

0

Ganz ehrlich, wäre ich in deiner Stufe fände ich das mal richtig dumm von dir. Jeder deiner Mitschüler muss so viel zahlen, obwohl diese sicher auch noch andere Ausgaben haben. Egal ob die Kosten gedeckt sind oder nicht, jeder hat gleich viel zu zahlen. Wäre sonst ziemlich unfair.

Zu spät. Habe bereits nachgefragt. Einerseits gebe ich dir Recht, andererseits bekommen Lehrer, die voll verdienen, Rabatt und 220€ sind maßlos übertrieben angesetzt. Gerade wenn man aus einer finanzschwachen Arbeiterfamilie kommt.

0

Naja, wenn Lehrer den vollen Preis zahlen müssten, würden sie oft gar nicht kommen. Für sie ist es jedes Jahr der selbe Mist, für den sie dann auch noch extra zahlen müssen. Für uns Schüler ist das was ganz besonderes (und meist einmaliges).

Abgesehen davon, was habt ihr alles gemacht um Geld zu verdienen? Wir zahlen auch 40€ für die Karten, müssen aber keine 100€ noch drauf zahlen

2

Umziehen - Erhält man wirklich Erstausstattung für Möbel?

hi leute

bin 19 Jahre alt und beginne im September meine Ausbildung ca 600 € nettoverdienst + Kindergeld 180 €. Seit Jahren verstehe ich mich nicht mit meinen Eltern, es klappt einfach nicht fragt bitte nicht wieso :/ . Nun möchte ich umziehen, wahrscheinlich in eine 1 oder 2 Zimmer Wohnung. Ich weiss das meine Eltern unterhaltspflichtig sind, jedoch möchte ich aus moralischen Gründen erstmal kein Geld von Ihnen.. also bitte ;)

Aus dem Internet habe ich folgendes entnommen:

-Den Antrag bekommen Sie nur genehmigt, wenn Sie zuvor noch nie Mittel zur Beschaffung von Möbeln erhalten haben. -Sie können nur einen Antrag auf Erstausstattung der Wohnung erfolgreich stellen, wenn Sie nicht in der Lage sind, sich aus eigenen Mitteln Möbel zu beschaffen.

Beides trifft im Prinzip auf mich zu, oder ?!? Ich habe noch nie die Erstausstattung beantragt und bin im Prinzip auch nicht in der Lage die Möbel zu bezahlen, habe ja gerade mal 800 € monatlich zu Verfügung .

Kriegt man wirklich all die fehlenden Dinge bezahlt ?

Bedanke mich für jede Helferin und jedem Helfer

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?