ABI?FACHABI und wie geht es danach weiter?

3 Antworten

Auf einem Berufskolleg etc. kannst du IMMER nur das Fach-Abi machen - niemals das Voll-Abitur.

Mit dem Fach-Abi - erfordert auch eine abgeschlossene Berufsausbildung, teilweise auch nur ein langes Praktikum - kannst du dann nur an einer Fachhochschule studieren, nicht an einer Universität.

Warum willst du mit derart schlechten Noten überhaupt weiter die Schulbank drücken. Mit Mathe 5 fehlen die selbst die Grundkenntnisse, Deutsch 4 ist auch nicht viel besser.

Die Anforderungen für das Fachabi werden nicht einfacher - glaub nicht, dass das ein Zuckerschlecken ist. Es gibt einen Lehrplan, daran muss sich jede Schule halten und die Abiturklausuren sind "Einheitsbrei" - auch da kann die Schule nicht einfach irgendwelche "einfachen" nehmen ....

Das Voll-Abitur kannst du nur auf einer Stufe mit gymnasialer Oberstufe machen - du müsstest also nach der 10 auf eine Gesamtschule mit entsprechender Oberstufe wechseln oder auf ein Gymnasium. Dazu brauchst du allerdings die entsprechende Qualifikation - ob du die mit deinen Noten bekommst, wage ich mal zu bezweifeln ....

23

Deine Informationen sind falsch, es gibt in jedem Bundesland Schulformen/NICHT-allgemeine Gymnasien, die auf der Realschule aufbauen und mit der allgemeinen oder auch fachgebunden Hochschulreife (OHNE Ausbildung, keine Gesamtschule, auch mit der fachgebunden Hochschulreife kann man an Universitäten studieren, nur eben nicht JEDES Fach und überall, aber selbst für Staatsexamensstudiengänge gibt es dort Schlupflöcher) abschließen und zum ersten Bildungsweg zählen.

0
2

kann ich auch keine Abi nachmachen?
Auf der Website des Berufkolleg steht das man im Anschluss sein Abitur machen kann.

0

Mit deinen Noten würde dir nur der Weg bleiben auf einer Privatschule die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife zu machen. Es ist fraglich, ob du das schaffen kannst, evtl wenn du eine der Schulen wählst, die wirklich jeden zum Abschluss bringen, danach kannst du versuchen eine Ausbildung anzufangen oder evtl studieren (wobei ich bei dir, so leid es mir tut, schwarz sehe).

Kein Interesse an der Schule haben führt normalerweise zu einem 2,x Schnitt, du hast in Mathe eine 5 (damit findest du keine Ausbildung in dem gewünschten Bereich, eine öffentliche weiterführende Schule verlangt, dass man keine 5 in einem Hauptfach hat und der Gesamtschnitt der Deutsch/Englisch/Mathenote bei maximal 3,0 liegt), in Deutsch eine 4 (auch das ist grenzwertig und normalerweise nur durch eine gute Mathe/Techniknote beim Arbeitgeber verzeihbar) und auch nur eine 3 in Englisch.

2

was wäre denn,wenn das 2 Zeugnis den Vorraussetzungen der gymnasialen Oberstufe gerecht würde?Könnte ich dann nicht ein Soziales Jahr machen und mich dann nochmal mit dem Abschlusszeugnis an einem Gymnasium anmelden?

Die 5 in Mathe ist durch meine Faulheit zu erklären die Themen habe ich bereits nachgeholt und kann sie auch.

0

Sorry, aber mitdem Zeugnis wirst du in einem solchen Beruf keine Chancen haben!!

Wenn du sehr viel Glück hast schaffst du mit ach und krach dein Abi, vielleicht.....

Mach ne qualifizierte Berufsausbildung, statt so einen quatsch zu machen..

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
2

Danke erstmal das du geantwortet hast.

Was meinst du genau mit"Wenn du sehr viel Glück hast schaffst du mit ach und krach dein Abi, vielleicht....." ?

0

Vom PTA zur Apothekerin?

Ich bin momentan noch sehr jung (12) und ich möchte mal Apothekerin werden. Mein Wunschberuf ist Apothekerin und mir macht momentan Chemie sehr viel Spaß. Ich verstehe auch alles und habe gute Noten in Chemie. Ich habe mich über meinen Wunschberuf interessiert und habe mich darüber informiert. Ich möchte mal meinen Abitur auf einem Wirtschafts Gymnasium machen und Besucher zurzeit eine Realschule. Dann möchte ich eine PTA Ausbildung machen damit ich im Pharmaziestudium einen Vorteil habe. Jetzt meine Frage....lohnt es sich eine PTA Ausbildung zu machen oder ist es nur Zeit Verschwendung. Wenn man eine Ausbildung zum PTA macht, kann man dann noch Apotheker werden? Wenn ihr Pharmazie studiert hat man einen Vorteil wenn man auf einem Gymnasium ist und nicht auf einer Realschule? Weil bei uns ist der Stoff einfacher und die Lehrerin wiederholt es öfters für uns. Würdet ihr mir ein Pharmaziestudium empfehlen. Ich möchte mal an der JGU in Mainz studieren und könnt ihr mir die Uni empfehlen oder eher eine andere? Der Preis und Ort ist momentan noch nicht wichtig für mich. Ich weiß ich habe noch viel Zeit aber ich möchte mir einen Ziel vor meinen Augen bilden und mein Ziel anstreben mit meiner Motivation, weil ich jetzt schon weiß was ich werden möchte.
Ich bedanke mich das ihr meinen Text gelesen habt und auch das ihr so weit es geht meine Fragen beantworten könnt :)

...zur Frage

Versicherungskaufmann mit Chemie Abi?

Hallo, ich habe noch 1 Jahr Schule vor mir und mache derzeit mein Abi.
Als Leistungskurse hab ich Chemie , Bio , Englisch. Obwohl ich in deutsch immer gut war , wollte ich diese Fächer als Leistungskurs weil sie so interessant sind( Ich hätte gerne englisch mit deutsch ersetzt aber das ging nicht, so habe ich deutsch als Grundkurs) Mathe habe ich als schriftliches Prüfungsfach.
In Mathe erwarte ich eine 2-3 , Chemie 2 , Bio 2 .
Mein Abitur sieht nicht gerade nach einem aus, der eine
Ausbildung als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen machen möchte, aufgrund der Leistungskurse.
Denkt ihr ich habe Vorteile? Ich habe nämlich anfangs gedacht, wenn ich diese Fächer nehme, die für viele „ schwer „ sind , dass ich einen besseren Eindruck mache.
Oder bin ich mit meinem Abi komplett falsch.
( ich möchte nicht studieren, mein Ziel ist es fest Versicherungskaufmann zu werden)

- auf Handy schnell getippt, mir ist es bewusst das es Kaufmann für .... heißt etc.

...zur Frage

Fachabi sinnvoll bei meinem Ziel?

Guten Tag, wollte fragen ob das Fachabi zu machen bei meinem Ziel sinnvoll ist.

Also ich mache ab nächstes Jahr September erstmal eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik.

Wollte jetzt eigentlich danach 2 Jahre neben der Arbeit Fachabitur machen oder 1 Jahr in Vollzeit falls ich nicht übernommen werde. (ausbildung übrigends bei thyssenkrupp) und danach hatte ich vor etwas in der Richtung zu studieren (was ja mit Fachabitur möglich ist) wahrscheinlich dann in die Elektrotechnik bzw IT Elektronik so in den Bereich.

Jetzt habe ich erfahren das mich der Meister ja auch für das studieren an einer fachhochschule berechtigt was bedeutet ich könnte ja auch den Meister machen (würde auch 2 jahre neben der arbeit sein) und danach würde ich dann halt studieren. Nur ist hier der Vorteil sollte ich das Studium nicht packen bin ich Meister und würde immer einen relativ guten Gehalt haben. Was mit Fachabi halt nicht der Fall wäre ich würde immer noch nur ein Geselle bzw Facharbeiter bleiben falls ich das Studium nicht packen würde.

Also was würdet ihr mir jetzt raten? von der Zeit her würde beides gleich sein. Wie sieht es mit ich sage mal mit der "bedeutung" aus? kommt man als geselle mit fachabi oder als meister eher in einen vorstand oder betriebsrat oder irgendeine besondere Ebene.

Also nur weil ich Ausbildung mache heißt das ja nicht ich will nichts besonderes werden nur heutzutage sehe ich in Abitur keinen Vorteil wenn man eine gute Ausbildung von einer angesehenen und großen Firma bekommt. Zudem (so hab ichs gehört) verdient ein Meister im technischen Bereich bsp industriemechaniker oder elektroniker oftmals mehr oder gleich so viel wie jemand der studiert hat und hier ist halt der Vorteil das man auf dem Weg bis zum "großen Gehalt" immerhin Geld verdient hat und mit abitur und studieren hat man halt nix verdient.

...zur Frage

Was tun nach der Fachinformatiker-Ausbildung?

Hallo zusammen und schonmal danke für eure Zeit,

ich mache aktuell eine Ausbildung zum Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung und bin kurz vor Ende des zweiten Lehrjahrs (von 3). Eigentlich habe ich mir nie besonders große Gedanken darüber gemacht, was ich nach der Ausbildung mache, aber jetzt hat mein Abteilungsleiter nächste Woche einen Termin mit mir vereinbart bei dem er mit mir über die Ausbildung und auch darüber was danach kommen soll reden will.

In erster Linie möchte ich weiterarbeiten, da ich Trotz guten Noten (1,x Schnitt) absolut kein Fan von Schule bin. Andererseits möchte ich später reich und erfolgreich sein, was am besten mit Schulischen Weiterbildungen klappt. Ich weiß einfach nicht für was ich mich entscheiden soll.

Wenn ich studieren will müsste ich noch ein Jahr zur BOS gehen, da ich nur die Mittlere Reife abgeschlossen hab (Bayerisches Schulsystem). Um dem zu entgehen überlege ich mir ohne Abitur (nur mit Berufserfahrung) zu studieren, da das einige Studiengänge anbieten, dazu müsste ich glaub ich um die 3 Jahre noch arbeiten.

Jetzt frage ich mich natürlich welcher Weg der sinnvollste Weg ist?

Soll ich lieber ohne Studium mich als Facharbeiter hocharbeiten?

Oder soll ich ein Jahr BOS machen und dann studieren?

Und wenn ich studieren soll, welcher Studiengang ist am sinnvollsten?

Oder gibt es einen ganz anderen, besseren Weg?

An sich wäre mein (glaub ich schwer zu erreichender) Traumjob, Spieleentwickler. Aber eher weniger als Programmierer oder Designer, sondern als Ideenentwickler (von denen ich jetzt schon einige hab). Aber ich hab keine Ahnung wie ich zu so etwas hinkomme. Eventuell mach ich mit ein paar Freunden mal was, aber irgendwie kommt da nie was zu Stande :-/ Alternativ fände ich auch eine Art Community-Manager oder Pressesprecher für ein Entwicklerstudio cool.

Jetzt muss ich aber erst einmal wissen, was ich meinem Abteilungsleiter nächste Woche sagen soll. Ich weiß, dass er mich wohl brauchen würde. Unsere Firma ist eher Abschreckend für Informatiker, da Sie zwar International ist, aber die IT-Abteilungen eher als nötige Krücken angesehen werden. Einige von uns befürchten auch, dass die IT nach und nach ins Ausland geschafft wird, dadurch gehen natürlich sehr wenige Bewerbungen rein. Das wäre zwar auch für mich ein Grund zu gehen, aber ich hab mich jetzt schon so gut eingearbeitet, dass ich ungern gehen würde. Wenn ich studiere würde ich hier auch gerne einen "Werksstudenten" machen.

Das war jetzt sehr viel Text, vielen Dank an alle, die bis hier her durchgehalten haben. Vielleicht gibt es hier ein paar Informatiker die gute oder schlechte Erfahrungen gemacht haben, durch die sie mir Tipps geben können :-)

Liebe Grüße

Lukez

...zur Frage

Ich weiß nicht was ich studieren soll. Hat jemand Erfahrungen mit einem Studiengang und kann darüber berichten?

Hey, mache gerade mein Abitur und bin in der 11. Nächstes Jahr habe ich wahrscheinlich mein Abitur und ich habe mir das Ziel gesetzt auf jeden Fall studieren zu gehen. Die Frage ist nur was. Ich weiß einfach nicht was meine Stärken und Schwächen sind und kann auch nicht einfach so wissen ob ich so im Unternehmen, Büro usw. arbeiten will. Ich habe kurzzeitig an Lehramt gedacht weil ich die Schule liebe aber vom Verwandten habe ich mitbekommen wie hart das Referendariat und so ist. Ausserdem habe ich jetzt nicht wirklich Lieblingsfächer bei denen ich sagen kann, das will ich unterrichten.
Physik und Chemie liegt mir garnicht kann ich schonmal sagen. Am besten Medizin oder sowas nicht erwähnen da mein Abischnitt höchstwahrscheinlich um die 2,5 sein wird.
Brauche Rat und würde mich über jede Antwort freuen. Vielen Dank im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?