Abi von 1.0?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn du jetzt schon einen solchen Schnitt hast, ist dies doch eine gute Voraussetzung.

Klar werden die Anforderungen in den nächsten Jahren nochmal stegen, ich hatte aber das Gefühl dass die Note 1 im Abschlussjahr schneller vergeben wurde. Vorallem im mündlichen herscht ein großer Ermeßensspielraum (aber dass ist meine Erfahrung gewesen, da kann es Unterschiede geben).

Ich würde mir aber auch nicht zu viel Druck machen und die Sache locker angehen. Sich zusagen immer immer eine 1 schreiben zu müssen, kann
einen auch unter Druck setzen. Ich bin nie mit dem Gedanken in eine
Arbeit/Klausur gegenagen "Ich muss jetzt mindestens eine 1- schreiben"
o.ä.. Mein Ziel war es aber immer das Optimum aus mir herauszuholen.

Du scheinst bereits ein gutes Lernverhalten an den Tag zu legen und soltest hierran weiter festhalten. Dann sollte ein sehr guter Abischnitt (evtl. auch 1,0) möglich und auch realistisch sein.

Ich wünschen dir viel Erfolg in den nöchsten Jahren und bei deinem Abitur!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarkBreezy
20.03.2017, 22:26

Danke dir, ich denke aber, dass das ein charakteristisches Problem bei mir geworden ist, weil ich immer eine 1 erwarte und bei jeder Arbeit die volle Punktzahl anstrebe. Sollte dies nicht der Fall sein, bin ich sehr ehrgeizig..

0

Hi,

also je nachdem welcher Lerntyp du bist.

Eine in meinem Jahrgang hat immer alles auswendig gelernt und war seit der 5. Klasse bei 1,0 und man hätte auch ein Abi von 1,0 erwartet. In den letzten 2 Schuljahren gab es aber das Motto "Mut zur Lücke", d.h. man konnte gar nicht alles lernen, sondern es ging ums Verstehen. Sie war damit total überfordert und hatte am Schluss einen Notendurchschnitt von 2,6. Und das war extrem traurig, gerade für sie.

Natürlich ist ein bisheriger Notendurchschnitt ein gutes Omen, aber eben kein Garant. Nimm es nicht auf die leichte Schulter, lerne mehr als sonst und verstehe. Und selbst wenn es a Schluss "nur" eine 1,1 oder 1,2 wäre, wäre das immernoch absolut spitze!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Ich stehe nun vor meinem Abitur und habe gemerkt, dass in der Sek II die Erwartungen stark ansteigen. Es lässt sich zwar gut daran gewöhnen, da langsam, aber stetig erhöht wird, jedoch darf man es nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Wenn du mit Druck klar kommst (besonders in 12/2) und ein pflichtbewusster Schüler bist, warum sollte das 1,0 nicht möglich sein? :D

LG Tim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarkBreezy
20.03.2017, 22:23

Danke, gibt mir sicher Mut. Ich wünsche dir viel Erfolg !

0

Die Note 1,0 ist nicht unrealistisch. Vor allem wenn du jetzt auch schon gut dabei ist. Es ist nur schwierig den Schnitt zu schaffen und das musst du immer im Auge behalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du jetzt schon einen Schnitt von 1.0 hast, dann hast du schon mal ziemlich gute Karten. Es ist möglich, dass das machbar ist.
Aber man braucht halt auch wirklich viel Glück etc.
Manche nehmen sich das vor und haben am Ende einen 1.2er , 1.3er oder weiteres an Schnitten, die halt nicht der gewünschten entsprechen.
Machbar ist es trotzdem!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine 1,0 ist eine stark überdurchschnittliche Leistung, die überdurchschnittliches Engagement fordert (und unterdurchschnittliches Saufen und Feiern - vielleicht nicht stark unterdurchschnittlich, aber doch eingeschränkt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt nicht nur auf deine Intelligenz und deinem Fleiß an, sondern auch auf Glück wie beispielsweise welche Lehrer du bekommst, wie deine Mitschüler sind, wie es dann privat bei dir läuft usw. sprich Umstände. Ich würde so sagen. Ein Abi mit 1,0 ist so realistisch wie ein 5er mit Zusatzzahl im Lotto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Corvocorvo
21.03.2017, 07:20

Eine schlechtere Antwort habe ich selten gelesen. Du kannst doch nicht einen Lottogewinn, bei dem es rein auf Glück ankommt, gleichsetzen mit einem Abi, bei dem es v.a. auf Fleiß und Grips ankommt. 

Noch nie hat "Äpfel mit Birnen vergleichen" besser gepasst.

1

Also wenn du dich anstrengst, lernst und am Ball bleibst ist ein Schnitt von 1,0 für dich realistisch. Why Not ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich reinhängst ja;)

Und wie machst du das, dass du so gut bist:/?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarkBreezy
20.03.2017, 22:22

Naja, also außerhalb der Schule lerne ich eigentlich fast nie. Ich passe im Unterricht immer auf und verstehe die Themen meist direkt. Hätte nicht gedacht, dass es so einfach sein kann so einen Schnitt zu haben, denn ich hatte bis zur 8. Klasse noch einen Schnitt von 3,2 😂. Das lag hauptsächlich an meinem Verhalten, da ich immer  nur Mist gebaut habe und den Unterricht nicht ernstnahm.. Ich denke das ist Einstellungssache, aber in der Oberstufe werde ich auf jeden Fall immer lernen und viel wiederholen!

0

Bei dem jetzigen Schnitt realistisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?