Abi Prüfungswahl?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich habe bei der Abi-Fächerwahl nach zwei Kriterien entschieden: erstens wo ich mir die besten Noten erhoffe um eine gute Gesamtpunktzahl zu bekommen und zweitens, wo ich etwas lernen möchte wozu ich später wahrscheinlich nicht mehr die Gelegenheit haben werde. Die Leistungskurse müssen sich natürlich nicht mit dem Fach des späteren Studiums decken.

Entscheide nach deinen Fähigkeiten. Fakt zum Biologie Abi (ich hatte es nicht aber sehr viele meiner Freunde): Bio ist wahrscheinlich das schwierigste Fach weil du nicht nur extrem viel auswendig lernen musst sondern es hauptsächlich auch noch um verknüpfen, interpretieren ankommt. Du lernst also die ganzen Themen auswendig um dein Wissen dann später an einem (hoffentlich dann ersichtlichten) Beispiel anwenden zu können.

Englisch Abitur ist eher weniger lernen, es kommt hauptsächlich darauf an dass du einen guten flüssigen Schreibstil hast und den Fehlerquotienten (falls der noch existiert?) relativ gering hälst. Klar musst du auch hier dein Wissen mit Beispielen anwenden können aber es ist bei Weitem nicht so schwer wie in Biologie. (allerdings kann man in Englisch den Schreibstil nicht wirklich lernen)

Du musst dich einfach mal selbst fragen in welchem Fach du dir mehr zutraust und dann wird das schon. :)

Ich war immer recht schlecht in allen Naturwissenschaften und Biologie war daher quasi die Notlösung, weil es da gerade noch so für mich verständlich war. Die Abiprüfung war leichter als gedacht.

Was möchtest Du wissen?