Abi, Mathe, Psychologie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für Psychologie in Deutschland liegt der NC für gewöhnlich bei ca. 1,7. An sich kannst du mit einer schlechten Mathenote aber ansonsten sehr guten Noten einen derartigen Abischnitt ereichen, falls es aber nicht funktionieren sollte kannst du auch gut im Ausland studieren, da Psychologie soweit ich weiß ein eher internationaler Studiengang ist, sprich: die Sachtexte sind oft ohnehin in englischer Sprachen verfasst und daher gute Englischkenntnisse von Vorteil. Du solltest nur bei Statistik einigermaßen aufpassen, denn das musst du für ein Psychologiestudium beherrschen.

Lilllllllly 20.10.2016, 17:34

okay das ist schonmal gut zu wissen. könnte man denn auch Abi im Ausland machen? (Englisch ist für mich nicht so das Problem). Und was ist mit dem Studium im Ausland, kommen da nicht sehr viel höhere Kosten auf einen zu als in Deutschland? 

0

Hallo,

für ein Psychologie-Studium ist Mathe wichtig. Statistik ist unverzichtbar.

Wenn Du Dich für Psychologie interessierst, weil Du gerne mit Menschen therapeutisch arbeiten möchtest, kannst Du Dich auch ohne Studium zum Therapeuten qualifizieren.

Viele psychologische Tätigkeitsfelder sind auch in anderen Wissenschaften (z.B. Wirtschaftswissenschaften: Marketing, Marktforschung, Personal) enthalten.

Um zum Studium zu kommen, musst Du vielleicht kein Abi machen. Es gibt das Begabten-Abitur (derzeit noch in acht Bundesländern: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein).

Vereinfacht gesagt: Du legst eine Prüfung an der Uni ab und erhältst dafür die Hochschul-Zugangsberechtigung (die bundesweit gilt!). Zu dieser Prüfung wirst Du zugelassen, wenn Du nach dem Schulabgang Kompetenzen und Qualifikationen erworben hast, die ein erfolgreiches Studium und eine darauf aufbauende Berufstätikeit erwarten lassen. Da Du kein Abi hast, entfällt damit auch das Notenkritierium bei der Zulassungsentscheidung.

Viel Erfolg!

Lilllllllly 20.10.2016, 21:33

danke dir. aber die Frage ist doch WAS für Kompetenzen und Qualifikationen gewünscht werden. ? :)

danke auf jeden fall für die info. davon hatte ich schon gehört und auch danach gesucht. 

0
SunKing33 20.10.2016, 23:33
@Lilllllllly

Es geht um folgendes:

  • Du musst Dein Studium glaubwürdig in Deinen Lebensentwurf integieren.
  • Du musst belegen, dass Du Dein Handeln strukturieren und effizient zum Ergebnis führen kannst.
  • Du musst mit entstehenden Problemen fertig werden, ohne Dein Ziel aufzugeben.
  • Du musst intelligent genug sein und belegen, dass Du den intellektuellen Anforderungen des Studiums gewachsen sein wirst.

In der Vorbereitung auf die abzulegende Prüfung kannst Du die beiden letztgenannten Anforderungen erfüllen. Im vorbereitenden Gespräch machst Du die beiden erstgenannten Kompetenzen glaubhaft, weil Du sonst keine Prüfungszulassung bekommen wirst.

Alles Gute!

0

und jetzt habe ich angst das Abi nachzuholen weil es mich immer so extrem gelangweilt hat..

Na ja, aber jetzt bist du doch um einiges älter und weißt, was du willst. Meinst du nicht, dass du dann die Motivation hinbekommst, dich zusammenzureißen und für ein gutes Abi zu lernen?

Lilllllllly 20.10.2016, 17:38

ja genau den Gedanken hatte ich auch schon. EIGENTLICH schon. :) aber ich war schonmal "nur zum spaß" in einer Abendschule zum schnuppern.. da war ich allerdings wieder so gelangweilt.. deshalb meinte dann mein freund ich solle online Abitur machen.. da ich sehr gut alleine lernen kann.. so nehme ich schneller auf als wenn ein Lehrer da vorne so langsam (und selbst von sich gelangweilt) daherredet.. (sorry aber so sind meine erfahrungen) .. was ich rausgefunden habe kostet das auch.. aber so könnte ich zumindest was davon haben und mich nicht quälen über mehrere Jahre. vll bin ich so sogar schneller fertig als wenn ich es über die schule mache. ?

0

Was möchtest Du wissen?