Abi Kindergeld Nebenjob

4 Antworten

Bis zum 21 Lebensjahr ist es ausreichend,wenn man auf der Agentur für Arbeit / Jobcenter ausbildungssuchend gemeldet ist,man muss in diesem Fall,nicht zwangsläufig eine Ausbildung machen um weiterhin Anspruch auf Kindergeld zu haben !!! Ist er auf dem Amt gemeldet,wird er eine Bewerbung nach der anderen schreiben müssen um nachzuweisen,das er sich ernsthaft um eine Ausbildung bemüht.Ob er dann noch soviel Zeit hat,einem Minijob nachzugehen bezweifel ich,wenn überhaupt,dann nur für kürzere zeit.

Bis 25, so lange man (bis 400€) arbeitet, bekommt man sein Kindergeld. Jedenfalls rechtlich so gesehen. Ob die Eltern das auch durchziehen ist immer eine andere Sache.

jaja das ist kein Problem. Seine Mutter ist da ganz nett, er hilft ja auch im Haushalt und zahlt auch mit :)

0

weißt du zufällig dann auch welches von diesen Formularen er dann ausfüllen müsste? :)

http://www.arbeitsagentur.de/nn_26666/zentraler-Content/Vordrucke/A09-Kindergeld/Publikation/Formulare-Kindergeld.html

0
@PiaParisLala

Kindergeld gibt es für Kinder in Ausbildung (Schule/Beruf/Studium) bis Ende des 25. Lebensjahres, für arbeitslose Kinder (gemeldet beim AA) bis Ende 21. Lebensjahr, für asbildungssuchend gemeldete Kinder bis Ende 25. Lebensjahr (Ausbildungssuche muß nachgewiesen werden)

Einfach nur so gibt es kein Kindergeld.

Allerdings wäre ein 400€-Job unschädlich wenn die anderen Bedingungen stimmen.

1
@ellaluise

das heißt er müsste sich dann quasi arbeitslos melden, um weiterhin sein Kindergeld zu erhalten, seh ich das richtig?

0
@PiaParisLala

Zum Formular: Mitteilung über ein Kind ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz (KG11a)

Ich weiß nicht wie das läuft wenn man sich arbeitslos meldet, ob versucht wird ihn zu vermitteln oder ob sein Job reicht?

Es gibt da schon Möglichkeiten. Auch wenn man eine Zusage (Schule/Studium/Beruf) hat, aber der Beginn in der Ferne liegt, müsste Kindergeld gezahlt werden.

Ich meine einen Ausbildungsplatz bekommt man jetzt ja auch nicht mehr auf die Schnelle. Die Meisten sind jetzt ja schon besetzt.

1
@ellaluise

Gleichzeitig laufen jetzt schon Bewerbungsverfahren für 2014.

0

Er oder seine Eltern bekommen Kindergeld, wenn er eine der Voraussetzungen erfüllt.

http://www.arbeitsagentur.de/nn_26532/zentraler-Content/A09-Kindergeld/A091-steuerrechtliche-Leistungen/Allgemein/Anspruchsvoraussetzungen.html

Danach muss er arbeitslos oder ausbildungsplatzsuchend gemeldet sein oder nachweisen, dass er ernsthaft zum nächstmöglichen Beginn einen Ausbildungsplatz sucht.

Wenn er mit Deinen Angaben zur Familienkasse geht, bekommt er auf jeden Fall kein Kindergeld, weil die Lücke in der Ausbildung selbst verschuldet ist.

Was möchtest Du wissen?