ABI? Ich weiß nicht ob es sich für mich lohnt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich gebe Deiner Mutter recht. Bin Mutter und habe meine Kinder machen lassen - jedes hat einen Berufsabschluss, auch ohne Abi.

In allen Fächern wirst Du Texte vorfinden, die zu analysieren sind. Da Dir das eh schon schwerfällt, solltest Du lieber über eine Berufsausbildund im naturwissenschaftlichen Bereich nachdenken. Wenn Du das Abi nicht schaffst, hast Du ein Jahr verloren. Falls Du es später doch noch machen willst, könntest Du das auch tun.

ich hab noch überhaupt keine Ahnung was ich später machen möchte. ich kenne mich zb gut mit Pc´s aus,aber die IT Branche ist ja derzeit eher überfüllt, und ich möchte auch später einen guten job haben - wer auch nicht ?

urlaub machen können etc.

und ohne Abi, was kann ich dann denn noch machen ?

0
@Zwieback11

Lass Dich doch mal im Berufsinformationszentrum des Arbeitsamtes beraten.

0

Hallo Zwieback! ^-^

Vorweg: Meine Mutter hat eine spezialisierte Ergotherapiepraxis für Kinder und Jugendliche - auf ihr Wissen stütze ich meine Vermutung.

Für mich klingt das sehr nach einer Lese-Rechtschreibschwäche. Diese bezieht sich nämlich nicht nur auf Deine Lesegeschwindigkeit, sondern auch auf Dein Textverständnis. Und wenn Du damit so arge Probleme hast, täte ich das bei einem Arzt oder Ergotherapeuten mittels Tests abklären lassen.

Mit einer diagnostizierten LRS hast du z.B. Anspruch auf mehr Zeit in Prüfungen. Das ist aber abhängig vom Grad deiner Schwäche, dem Textanteil in der Prüfung etc.

Was die Auswahl Deiner LKs betrifft: Mehr als ungünstig. Hast du denn schon mal in Erwägung gezogen einfach (ich weiß, dass die Entscheidung schwer fällt) das Jahr zu wiederholen mit anderen LKs? Wenn Du Dich mehr auf Deine oben genannten Stärken konzentrierst wie Mathe, Bio etc? Ich weiß zwar nicht, welche Kombi´s sie bei Euch anbieten, doch kenne ich es von 2010 noch so, dass mindestens ein Prüfungsfach in Geschichte, Geographie, Politikwissenschaften oder Religion abgelegt werden musste. In dem Falle würde ich Dir zu Geo raten, da Du dort am wenigsten Text haben wirst.

Oder Du wechselst an eine natrwissenschaftlich orientierte Oberschule. Das würde jedoch wieder das Wederholen der 11. zur Folge haben...

Deine Mutti hat nur teilweise recht. Natürlich ist ein Abitur mit schlechtem NC nicht so gut, aber trotzdem wäre dies Deine Zugangsberechtigung zu einem Studium. Selbst wenn du wegen des schlechte Notendurchschnitts nicht sofort studieren könntest, hast Du immer noch später die Möglichkeit über Wartesemester reinzukommen. So könntest du z.B. KFZ-Mechaniker in einer Ausbildung lernen und danach mit den 6 gesammelten Wartesemestern Maschinenbau studieren.

Wie hast du denn Deine Mittlere Reife abgeschlossen? Das ist ja dann Dein Realschulabschluss, damit Du nicht ohne Abschluss dastehst, falls Du die Schule vor dem Abi abbrechen solltest.

Deine Mutti hat natürlich Recht, dass Du Dir viel Zeit ersparen kannst, wenn Du gar nicht studieren willst, sondern einen Ausbildungsberuf ergrefen möchtest. Doch selbst da ist eine Bewerbung mit Abitur von Vorteil. Ich spreche aus Erfahrung: Mein NC lag bei 2,2. Ich habe nach dem Abi ein FSJ gemacht, um zu sehen, ob mir der Arztberuf wirklich liegen würde. Kurz: Ich habe für mich erkannt, dass ich die Pflege deutlich lieber mag. Nun bin ich Krankenschwester und studiere Gesundheits- und Pflegemanagement.

Meine Mutti war auch traurig, dass ich meine "Zeit mit dem Abi verschwendet" hätte, wenn ich doch "nur" eine Ausbildung machen will. Ich sage Dir aber, ich bin froh, dass ich es gemacht habe. So hatte ich jetzt die Möglichkeit das zu studieren, was mich wirklich interessiert! ^-^

Das Abitur ist keine verschwendete Zeit, weil Du es wirklich gebrauchen kannst später. Allerdings wäre ein guter Notendurchschnitt wirklich besser. Da gebe ich Deiner Mutter Recht.

Viel Glück bei dieser schwierigen Lebensentscheidung! Ich würde mich sehr freuen, zu erfahren wie Du Dich am Ende entschieden hast ^-^

Liebe Grüße

Lisa

ich nehme an du gehst momentan auf ein allgemeinbildendes Gymnasium. In deinem Fall wär ein Fachgymnasium an dem du Fachabitur machst sinnvoller. Da gibt es ja einige, Wirtschaftsgymnasium, Technisches Gymn.,,..etc.

Abi lohnt sich immer.

0

ja auf ein Gymnasium, ist auch eine Privatschule

0
  1. Du solltest dein Abi auf jeden Fall machen, denn es ist besser ein schlechtes Abi zu machen als gar keins.

  2. Google mal nach Schulen wie Mathe Gymnasium oder so....

mein 10 er Zeugnis war so lala, glaube 2,2 oder so

und wenn ich jz beim Abi nur 3.0 schaffe ist das doch viel schlechter, und mit 3.0 kann man fast nirgends studieren, außer bei denen die keinen NC verlangen

0

Was möchtest Du wissen?