Abhauen zu Hause?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Bahnhofsmission wird dich wieder nachhause schicken.

Eine Option wäre natürlich auf der Straße zu leben. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass du dort noch viel weniger "dein Leben leben" kannst, als es dir zuhause möglich ist.

Es sei denn du siehst betteln und frieren als lohnenswerten Lebensinhalt an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es wirklich so schlimm ist, es gibt betreute Wohngruppen für Minderjährige. Ich weiß nicht, ob man da einfach so hinkommt, das Jugendamt ist zuständig. Sie prüfen, wie gravierend die Situation ist, bzw. ob die Lage so gravierend ist. Kenne mich aber nicht aus, inwieweit die Eltern dann "Ärger" bekommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst dort Tee, Kaffee und Kekse. Dann sitzt du auf der Straße. Ob sie dir eine Notunterkunft vermitteln können für obdachlose Jugendliche ist fraglich, Berlin ist zu und total überlaufen. Es gibt kaum Schlafplätze, weil alle die suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst nach Hamburg oder Berlin "auswandern"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, dann wissen wir ja wenigstens wo wir dich suchen müssen...Das ist doch völlig Sinnlos. Du rennst vor deinen eigenen Problem weg statt dich deinen Problemen zu stellen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi wwwmarc95,

abzuhauen ist definitiv keine Lösung, auch wenn du das vielleicht nicht hören möchtest.

Darf ich dich erstmal fragen, wie alt du bist?

Lg kruemel;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschirrspüler ausräumen ist jetzt nicht viel zu viel.
Auch nicht als 10 Jähriger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?