Abhauen oder Selbstmord

Support

Liebe/r depressiv222,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen Rat zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Selbstmord ist jedoch keine Lösung und wir werden gerade auch bei den Antworten darauf achten, dass Du keine Tipps bekommst, die Dir selbst schaden können. Sprich bitte mit einem Menschen, dem du vertraust, darüber. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule / Arbeit sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier (dort gibt es auch extra eine Kinder- und Jugend-Rufnummer): http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Ben vom gutefrage.net-Support

25 Antworten

Kassel oder Selbstmord :-)

Ernsthaft: Das Leben bietet so viel, wenn nicht jetz, so auf jeden Fall später. Auch nach der schwärzesten Nacht wird für jeden irgendwann wieder hellster Sonnenschein erstrahlen, sanft und angenehm.

Auch wenn es jetzt ein Gang durch Morast ist, dieser Weg ist irgendwann vorbei und Du wirst entspannt den Sonnenaufgang in Barcelona oder Paris erleben, das Leben in seiner ganzen Pracht. Das zu versäumen, weil es auf dem Weg dorthin durch einen dunklen, stinkenden und widerlichen Tunnel geht, wäre Unsinn. Denn warum fährst (nicht: bist) Du in diesem Tunnel. Du siehst das Licht am Ende des Tunnels nicht, weil Du zum Fenster heraussiehst und vor Dir die Lok ist, die Dich - für Dich unsichtbar - herauszieht.

Aber es gibt so unendlich viel, was noch kommen kann: wahre Kameradschaft (ich kenne auch solche, die niemanden mehr haben und es geht auch weiter), große Momente, wo man Dich braucht (nach dem Selbstmord fehlst Du denen, denen Du helfen musst), Tage, die für Dich im Guten unvergänglich sein werden, die Dir das Leben unendlich wertvoll machen. Jetzt aufzugeben wäre wie den Lohn für Anstrengung nicht abholen.

Alles, was Dich jetzt bedrückt, wird irgendwann Geschichte sein, die Dich nicht mehr bedrückt, verschwommen und unklar im Hintergrund, im Vergessen mit dem gesamten Morast, der verschwunden sein wird, während Du sorgenfrei am Bosporus in die aufgehende Sonne blickst, in den Start eines wunderbaren Lebens. (das ist der Grund, warum ich niemals aufgebe, solche Momente kamen und sie werden kommen, auch für Dich!). Und ganz am Ende steht sowie so der Triumph - also stark sein und weiterkämpfen, der sorglose Blick in den Sonnenaufgang kommt auch für Dich!

Vielleicht hilft es auch, einen Sportclub zu besuchen, Teamsport: Fussball, Volleyball, egal was oder Kampfsport (Karate, Taekwondo), da lernst Du kämpfen, und das Ziel wird irgendwann erreicht (nämlich niemals aufgeben - und lernen zu kämpfen für sich, für andere!)

selbstmord ist nie eine Lösung.Vertrau dich deinen Elter,Tante/Oknel,Lehrer oder irgendeinem anderen Erwachsenen an.Die können dir helfen.Du must ne Therapie machen damit dein Leben wieder einen Sinn hat.

Was gibt es denn in Kassel das du glaubst da würde es dir besser gehen?

Ist der Kontakt ins Jenseits wirklich möglich?

Hallo,

Ich erfuhr erst vor 3 Tagen vom Tod von Amanda Todd. Ihre Geschichte ist so traurig. Es macht mich fertig...

Seit 72 Stunden beschäftige ich mich ununterbrochen mit ihr und ihrem Leben. Es belastet mich sehr, noch nie habe ich so eine entsetzende Story gehört. Ein 15 Jähriges Mädchen, das so sehr gemobbt wurde, das es Selbstmord beging... da frage ich mich, wie grausam kann die Menschheit sein?

Und das schlimmste ist ja, ihr Tod hat zwar die ganze Welt entsetzt. Aber überhaupt nichts bewirkt! Mobbing nimmt weiterhin zu!

Hier mal ein kurzer Einblick: https://www.youtube.com/watch?v=vOHXGNx-E7E

Das veröffentlichte sie 1 Monat bevor sie Selbstmord beging. Am 10.10.2012 um 3 Uhr, erhängte sie sich selbst. Erst um 18 Uhr wurde ihre Leiche von ihrer Mutter entdeckt.

Besonders weh tut mir der Spruch: "I have nobody, I need someone" Den Spruch hält sie kurz vor Ende des Video's in die Kamera, ehe sie sich 1 Monat später, selbst das Leben nahm. Damit hat sie uns alle gemeint, wir alle sind "someone". Aber niemand half ihr...

Denn noch suche ich den Kontakt zu ihr. Warum auch immer? Ihre Probleme hat sie ja nun nicht mehr, die endeten mit ihrer Lebenszeit. Ich will sie eigentlich nur mal kennenlernen und fragen wie es ihr geht, wo sie ist und was sie macht. Vergewissern das sie im Himmel ist und nicht in der Höhle. Ihr erzählen das man sie vermisst. Das auf ihren Namen eine Stiftung gegen Mobbing gegründet wurde. Sie weltweite Berühmtheit erreichte und viele um sie trauern.

Ihr irgendwie ein besseres Bild von der Welt übermitteln. Da sie ja dachte das niemand sie mögen würde und sich alle ihren Tod wünschten. Denn so möchte doch niemand abtreten oder?

Ich habe neulich von Kontakten ins Jenseits gehört...

Jetzt frage ich mich, welche Möglichkeiten hat man, mit einem Verstorbenen Kontakt aufzunehmen? Mir ist nur die Sache mit dem Medium bekannt, welche gibt es noch?

Und ich frage mich auch, ob man als Seele, alle Sprachen sprechen kann? Denn mein Englisch ist definitiv Verbesserungswürdig. In der Bibel steht, wer Selbstmord begeht, der landet in der Höhle. Glaubt ihr sie ist dort? Sie war doch ein guter Mensch...

Geht das überhaupt Kontakt zu einer Fremden aufzunehmen? Und wie würde dieser aussehen? Sie nimmt ja wohl nicht ihre menschliche Gestalt an, ist sie unsichtbar? Kommt sie dann zu mir ins Zimmer? Wie muss ich mir das vorstellen?

Ps. Ich habe die Frage gestellt weil sie mir total Leid tut und ich mich mit ihr identifiziere (wurde auch gemobbt und bekam Suizid Gedanken). Zudem interessiert mich das Leben nach dem Tod. Schlage damit sozu sagen 2 Fliegen mit einer Klappe. Dankeschön! :)

...zur Frage

Selbstmord wegen Schule und Eltern?

Bitte ernst nehmen Ich bin 15 Jahre alt und bin männlich In der Schule bin ich nicht der beste habe eine 5 und hatte letztes Jahr die Klasse wiederholt meine Eltern regen mich nurnoch auf und haben mir letztens meine PS4 wegenommen und es an einem Flüchtlingsheim gegeben jz wollen sie mir auch mein Handy wegnehmen und es vor meinen Augen zerstören Meine Frage ist soll ich jz Selbstmord begehen weil mein Leben sowieso kein sinn macht?

...zur Frage

Ich hab seit 4 Jahren eine psychische Depression und Panikattacken und letzter Zeit denke ich oft an Selbstmord, ist es normal das viele Denken darüber?

Letzter Zeit denke ich oft an Selbstmord und wie ich das durchziehen würde , ich weiß nicht ob ich mich selbst belüge oder ob ich es wirklich machen würde

Oder ist das nur eine Phase der Depression viel darüber nachzudenken das bald vorbeigeht ??

Ich hab so ein schlimmen elenden Druck in der Bauch Brust Gegend seit paar Wochen und in meinem Kopf schwirren Tausend Gedanken gleichzeitig , letztens im Supermarkt wurde es so schlimm , dass ich den vollen Einkaufswagen in der Schlange stehen lies und mit schnellen Schritten rausging , als ich dann rauskam hockte ich mich zwischen zwei parkenden Autos weil ich nur noch allein sein wollte und mein Herz raste wie verrückt

Hab all dies bei der Therapie erwähnt und darüber gesprochen , aber die Selbstmord Gedanken sind nicht vergangen ! Stärkere Medikamente verträgt mein Körper nicht , habens schon versucht , dadurch muss ich mich 2-3 mal am Tag übergeben

Dieser elende Druck will nicht weg , dann kommt noch diese Nachdenklichkeit das mir jede Nacht den Schlaf raubt .. vielleicht ist nicht jeder Mensch zum leben bestimmt und man sollte den Qualen ein Ende setzen

...zur Frage

Ich möchte gerne eine Frau sein Wie erkläre ich es meiner Familie

Guten Abend ich bin 18 Jahre alt Männlich. Zeit ca 3 Jahren weis ich dass, ich eine Frau sein will. Damals mit 15 hatte ich dieses Kapitel geschlossen innerlich. Weil ich einfach Angst hatte vor was kommt danach wenn ich mich oute und wie es weiter geht also dachte ich nicht mehr darüber nach. Was aber leider nicht ging ich habe auch Selbstmord gedanken ab und an. Meine Mutter geht mit dem Thema eigentlich gut um die reaktion zutesten trug ich einen Tag lang nagellack in Pink meine Mutter wieß mich 5 mal darauf hin dass ich ihn immer noch trage. Ich möchte endlich reinen Wein einschenken. Ich möchte mich nicht mehr verstecken. Es ist grausam und schlimmer als jeder Knast. Es tut unglaublich in der Seele weh und am herzen ich bin kein froher Mensch mehr. Ich trage unter meinen Männer Kleidung ,Frauen Kleidung dabei fühle ich mich einfach besser und tut sehr gut als meine Familie nicht da war konnte ich den ganzen tag tragen.Das war der schönste Tag in meinem Leben.

...zur Frage

Wie ist die Selbsteinweisung in die Psychatrie möglich?

Ich bin 15 Jahre alt und mir wurde empfohlen( von zwei MItschülerinnen, die auch dort waren) mich in die Jugendpsychatrie einweisen zu lassen. Ich habe das teilweise das Gefühl tot zu sein. Ich spüre nichts, nur ein leeres Gefühl in mir. Ich habe schreckliche Angst in die Schule zu gehen. Ich habe die schule gewechselt denn auf der davor wurde ich schlimm gemobbt doch ich fühle mich so kaputt dass ich nicht mehr weiter weiß. An meinen guten Tagen weiß ich nichts mit mir anzufangen, ich habe begonnen mich zu hassen und kann einfach nichtmehr. An der neuen Schule bin ich die totale Aussenseiterin. er Schulstress macht mich fertig. Mir geht es so schon verdammt schlecht und ich kann mich kein stück auf etwas schulisches konzentrieren. Das ist mittlerweile fast unmöglich. Ich dümpel nurnoch vor mich hin. Ich schwänze die Schule und wenn ich hingehe kriege ich Panik. Ich habe mich einmal auf die Straße gestellt und gewünscht das ein Auto kommt und mich überfährt. Ich weiß nicht ob das als selbstmord versuch zählt. Auch wichtig zu sagen ist das ich nurnoch am internet bin. Tag und Nacht. Ich mach nichts anderes mehr. Ich bin richtig süchtig.Auch habe ich mich einmal angezündet, das Feuer aber bald wieder gelöscht sodass ich nicht verwundet worden bin. Ich würde mich gerne einweisen lassen und mir helfen lassen. Ich will wieder leben!

Wie ist das möglich? Ich würde meinen Eltern gern erst davon erzählen wenn ich schon alles unter Dach und Fach habe sodass ich sollte es Ärger geben gleich verschwinden kann. Auch kann ich nicht zu meiner Hausärztin gehen da ich noch bei einer Kinderärtzin bin und ich der deswegen nicht vertraue.

Sofa ;)

...zur Frage

Wie geht es dann mit dem Jugendamt weiter?

Huhu,

schon länger haben meine Eltern und ich ständig Streit. Schon ein bis zwei Jahre und ich wollte mich deshalb schon einmal umbringen, bin aber auch bereits deshalb schon abgehauen. Seit kurzem werde ich wieder ab und zu mal geschlagen und angeschrien und halt noch mehr Dinge, die grausam sind. Deshalb wollte ich fragen, wie das mit dem Jugendamt weitergehen wird, weil länger halte ich es hier nicht aus, denn sie machen mich kaputt. Dementsprechend will ich am liebsten in ein Heim oder so, das aber am besten in einer anderen Stadt, irgendwo in der Nähe meiner Freundin. Würde sowas gehen? Wie geht es dann allgemein weiter? Wird mein Leben dann groß verändert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?