Kann man in Asien einfach ins Kloster eintreten?

4 Antworten

dazu kommt die frage mit welchem visa du dich in einem bestimmten land aufhälst und ob du mit diesem visa überhaupt in ein kloster eintreten kannst, bzw. wie lange du dich legal überhaupt in diesem land aufhalten darfst, nur weil du in einem shaloin kloster aufgenommen wurdest, heist das nicht das du so lange bleiben kannst wie du willst und nicht bei der nächsten polizeikontrolle ohne gültiges visa festgenommen und deportiert wirst. in einigen asiatischen ländern ist es übrigens durchaus möglich für eine gewisse zeit mönch zu werden und auch ein dementsprechendes visa zu bekommen. was genau die vorraussetzungen dafür sind und wieviel das kostet weiß ich allerdings nicht. als obdachloser wirst du wohl in keinem asiatischen land gern gesehn sein, aufenthalts genehmigungen und visa kosten geld, das du als obdachloser wahrscheinlich nicht hast, zumal in vielen ländern auch betteln verboten ist und du rein rechtlich gesehn auch um als strassenkünstler aufzutreten eine arbeitsgenehmigung brauchst, welche du natürlich für so einen wahnwitzigen job wie strassenmusiker niemals bekommen wirst.

Für eine Aufnahme in ein Shaolin-Klsoter ist Obdachlosigkeit so ziemlich das nachrangigste Argument. Und weil sich die Klöster und ihre Bewohner selbst finanzieren müssen, kommt auch deine Vorstellung, dort für lau leben zu können, einer Milchmädchenrechnung gleich. Ernsthaft!

Sogar die Shaolin-Kloster sind mittlerweile megakommerzialisiert! War die Tage, Sonntag mittag glaube ich, auch auf VOX in einer zweistündigen Dokumentation, zu sehen!

Klar kannste, wenn du es zahlst. Selbst im Kloster dort ist nix umsonst. Selbstverständlich gibts da aber noch ander Vorraussetzungen

Was möchtest Du wissen?