Abhängigkeit von Spannung und Strom

5 Antworten

Ich glaube in der Zwischenzeit hast das meiste verstanden. Ich muss nur den Irrtum mit der Glühbirne noch klären. Die Glühbirne hat keinen durchgehend gleichen Widerstand. Wenn sie kalt ist dann hat sie einen wesentlich geringeren Widerstand als wenn sie dann hellrot glüht. Also der Einschaltstromstoß ist wesentlich höher als der Strom der später fließt. Gilt für beinahe alle Widerstände außer den NTK Widerständen (NegativerTemperaturKoeffizient).

du verwechselst da was....

die glühbirne wird mit zunehmender betriebsspanung heller. ihre leistung steigt also.

deswegen erhöhen sich spannung und stromfluss...

bei deinem Leitungsbeispiel ist die Leistung eine Konstante...

deswegen sinkt der strom mit zunehmender spannung.

das Beispiel mit dem heizelement ist wieder das gleiche wie mit der leitung... mit steigender spannung sinkt die Stromaufnahme...

was das PC netzteil angeht ist das wieder wie mit der glühbirne. je höher die spannung steigt desto leichter kann der strom das netzteil passiren. also steigt die leistungsaufnhame... und irgendwann werden die bautelile mit der leistung nicht mehr fertig...

ich hoffe dass das die sache hinreichend erklärt hat.

lg, anna

Hallo,

vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten. Dann habe ich das wirklich verwechselt.

Also einmal die Überschreitung einer angegebenen Nennspannung. Und das andere mal die Übertragung einer festen Leistung.

Es war nur irgendwie verwirrend, weil das Beispiel mit der Glühlampe bleibt ja im Prinzip die Wattzahl z.B 100 W auch fest bzw der Innenwiderstand. Darum dachte ich wäre es gleich der Hochspannungsübertragung und der Strom sinkt.

Wie ist das mit der Belastungsgrenze einer Xenon-Blitzröhre?

Bei einer normalen Glühlampe entscheidet die Spannung über die Belastungsgrenze, der Strom stellt sich über den Innenwiderstand ein. Wird die Spannung aber zu groß, hin ist die Glühlampe. Gilt dieses auch für eine Xenon-Blitzröhre oder kann hier ein zuviel an angebotenem Strom (Größe der Kapazität des Kondensators) ohne Erhöhung der Spannung auch zur Zerstörung der Röhre führen?

...zur Frage

Glühlampe keine direkte Proportionalität zwischen U und I, bei einer Spule schon?

Bei einer Glühlampe herrscht keine direkte Proportionalität zwischen der Spannung und dem Strom, da bei größer werdender Spannung und Stromstärke die Temperatur steigt und sich somit der Widerstand vergrößert. Der Widerstand variiert also.

Bei einer Spule herrscht direkte Proportionalität, aber wieso..? Eine Glühwendel, die ja wie eine Spule aus mehreren Windungen besteht, erhitzt doch aus sehr schnell sehr stark ..? Wieso herrscht dennoch direkte Proportionalität?

...zur Frage

Ist Strom gefährlich für den Körper?

Das Spannung gefährlich ist, weiß ich ja schon, aber wie siehts mit Strom aus? Kann eine geringe Spannung mit sehr starkem Strom der Körper gefährlich werden? Wie genau hängen diese beiden Größen eigentlich zusammen?

Danke im Vorraus ;)

...zur Frage

Ab welcher Spannung wird Strom gefährlich?

Wenn man z.B. ein Kabel wo eine Spannung von 9V durchgeht passiert nichts wenn man es berührt. Ab wie viel Volt wird es gefährlich

...zur Frage

Wieso sinkt der Strom, wenn die Spannung steigt?

Ich habe mal gelernt, dass die frei beweglichen Elektronen durch die Spannung angetrieben werden. Dadurch entsteht der Stromfluss. Also je stärker die Spannung desto stärker werden die Elektronen angetrieben. Es werden aber, augenscheinlich, weniger Elektronen angetrieben, je höher die Spannung ist. (denn wenn die Spannung steigt, sinkt der Strom)

Wenn das so in etwa richtig ist, wieso ist das so?

...zur Frage

Bedeutung der Nennspannung?

Hallo,

ist es nicht der Strom und nicht die Spannung, mit dem man ein Gerät überlasten kann? Von der Spannung bekommt doch der Verbraucher eigentlich nichts mit. Zwar steigt bei zunehmender Spannung der Strom, aber eigentlich ist doch nur letzterer von Interesse.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?