Abhängigkeit von einer Person loswerden?

1 Antwort

Wenn du bisher über alles mit ihr offen geredet hast, warum nicht auch darüber? Dann könnt ihr gemeinsam daran arbeiten.

Ich habe Angst, dass sie dann überfordert ist und mich dann eher ganz alleine lässt.

0
@LilliD98

Ich kenne die Person ja nicht, daher kann ich das schwer einschätzen.
Aber ich denke, wenn sie dir mit Suizidgedanken und so geholfen hat, wird sie sowas nicht so schnell überfordern. Ich würde halt auch sagen, dass du nicht sofort sämtlichen Kontakt einstellen willst, sondern nur langsam ein bischen weniger.
Aber wie gesagt, übers Internet Ratschläge zu so einer Situation zu geben ist schwer.

0

vielen Dank:)

0

Wie schnell könnte man in eine Klinik, wenn man eigengefährdet ist?

Meine Freundin ist depressiv, ritzt sich täglich und hat oft Suizidgedanken. Es geht manchmal so weit, dass sie mir Bilder von Bahngleisen schickt und dazu ein "Heute noch nicht..." schreibt. Sie ist seit ein paar Wochen in ambulanter Therapie. Sie hatte erst ein Gespräch und wird am Montag noch ein letztes Gespräch haben, bevor sie die Psychologin wechseln soll. Die derzeitige Psychologin bietet keine Verhaltenstherapie an.

Nun kommt aber der Knackpunkt: Ihre Psychologin weiß nicht von ihren Suizidgedanken. Sie traut sich es nicht zu erzählen. Ich probiere sie seit ein paar Tagen zu überzeugen, dass sie sich öffnen soll und einen stationären Aufenthalt anfangen sollte. Das klappt auch gut und sie könnte sich, mit meiner Hilfe, vorstellen, dass sie sich ihrer Psychologin öffnet. Ich war selbst wegen Depressionen in einer Klinik. Bei mir war es allerdings eine Zwangseinweisung, deswegen weiß ich nicht wie sowas läuft und ob sie, sobald sie ihrer Psychologin von der Eigengefährdung erzählt, einen Platz angeboten bekommt. Oder muss sie vielleicht ewig warten? Lange hält sie, glaube ich, nicht mehr durch. Bitte um Erfahrungsberichte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?