Abhängigkeit versus Eigenständigkeit im Lebensalter von 7 Jahren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hätte ein sehr konkretes Fallbeispiel für dich. In meinem beruflichen Setting habe ich eine besorgte Mutter kennengelernt. Sie beschrieb ihre Tochter als sehr selbstständig. Bis es zur Scheidung der Eltern kam. Nach dem Auszug des Vaters hat sie für Aufgaben, die sie allein erledigte die Unterstützung der Mutter eingefordert. Diese hat das als "Rückentwicklung" wahrgenommen. Tatsächlich hat sich im Verlauf des Gesprächs gezeigt, dass die Tochter ihrer Mutter die Abhänigkeit vorführt, um sicherzustellen, dass nicht auch die Mutter als Bezugsperson verloren geht. Das war eine funktionierene Strategie um zuwendung zu bekommen und die Bindung zur Mutter zu stärken. Hier wird ganz schön der Zusammenhang der sicheren Bindung als Basis von Selbststäbdigkeit deutlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mein Sohn wollte Freunde einladen, Sport machen, Panini-Karten sammeln, im Austausch sein. Er wollte das Familienfeld um einen Freundeskreis erweitern. 

Er wollte selbst einkaufen gehen. Er hat Briefmarken gesammelt, nach Ländern sortiert und Alben angelegt.

Er hat noch gerne Lego gespielt und sich richtig doll im Spiel vertieft. Er wollte die Welt selbst entdecken. Jeden Tag ein bisschen mehr.

Und er wollte den Rückhalt seiner Eltern, viel Aufmerksamkeit und Liebe

und er hat viele Fragen gestellt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?