Abhängigkeit der Entropie von der Temperatu?

1 Antwort

Erklär Deinen Gedankengang genauer, ich kann nicht feststellen, wie Du zu Deinem Schluß kommst.

Beachte, daß die Entropie von der Temperatur abhängt (sie steigt monoton an, und am absoluten Nullpunkt ist sie minimal). An Schmelz- und Siedepunkten steigt die Entropie sprunghaft an.

Man kann die Formel für die freie Enthalpie wie sie oben steht nach der Entropie umformen. Auf der anderen Seite steht dann (G-H)/-T. Das weist dann doch mathematisch auf eine antiproportionale Beziehung zwischen der Entropie und T hin, oder?

0

Zeitreise auf Basis der Entropie nicht möglich

In der Zeit zurückreisen hieße, auch die Entropie zurückzuführen. Dies ist nach dem heutigen Stand der Thermodynamik und Statistischen Mechanik aber nicht möglich (Beispiel: Entmischen der verrührten Sahne im Kaffee ohne äußere Krafteinwirkung). Es gibt aber noch ein stichhaltigeres Argument, das nicht nur in infinitesimal kleinen Wahrscheinlichlichkeiten begründet ist. Das folgende: Zwei Zustände, A (Jetzt) und B (Zukunft). Nehmen wir einen Prozess idealer Zeitreise in die Vergangenheit, der "Apparat" ist völlig egal. Eine Person (nur sie) "fliegt" nun 10 Jahre von B aus in die Vergangenheit. Das bedeutete aber, ein System (die Person) hoher Entropie in ein niederentropisches Universum (A) zu bringen. Klar die Person ist vorgesehen in Zustand A (Vergangenheit, wir sagen die Person ist in B 30 Jahre alt), aber besitzt hier eine geringere Entropie als in B. Die Enropie in A wird sich auch zu B hin verändern, NUR und darin liegt der Wiederspruch, in einer Zeitspanne von 10 Jahre. Durch die Zeitreise ist diese Zeitspanne extrem geschrumpf, also eigentlich nicht möglich. Es wäre dann in A mehr Masse (durch höhere Entropie aus B) vorhanden als dort sein dürfte. Würde jemand widersprechen?

...zur Frage

Hilfe! Chemie Verbrennungsenthalpie

An die von euch die Chemie verstehn, ich brauche eure Hilfe!

Kann mir jemand erklären wie man aus der Verbrennungsentalpie die Bildungsentalpie berechnen kann? Da muss es doch irgendwelche Formeln geben oder? :)

Also die Fromel für die Enthalpie ist doch: delta (R) G = delta (R) H - T x delta (R) S

Wie kann ich den jetzt aus der Verbrennungsenthalpie die Reaktionsenthalpie (delta (R) H) die Temperatur (T) und die Entropie (delta (R) S) berechnen? Oder macht man das anders?

Danke für eure Hilfe :D

...zur Frage

Entropie=Wärme/Temperatur?

Ich versuche den Begriff Entropie besser zu verstehen. Wie verhält sich das in dieser Gleichung? z.B. wenn ich in einem geschlossenen System die Entropie erhöhe, ändert sich ja das Verhältnis zwischen Wärme und Temperatur, bei gleichbleibender Temperatur müsste die Wärme ja demnach größer werden. Wie kann die Wärme zunehmen jedoch die Temperatur nicht? Mir fehlt das Verständnis die beiden Begriffe voneinander abgrenzen zu können. Bitte um anschauliche Erklärungen!

...zur Frage

Wie berechnnet man Entropie?

Wie berechnet man die Entropie wenn man Leistung, Zeit und Temperatur gegeben hat?

...zur Frage

Gibbs-Energie berechnen (Freie Enthalpie)?

Servus,

Also, die Frage verrät ja schon etwas und zwar muss ich die Gibbs-Energie, meist auch als freie Enthalpie (G) bezeichnet berechnen. Ich hoffe hier sind ein paar schlaue Köpfe unterwegs die mir da helfen können.

Wir haben n=1mmol Argon dass entspricht n=0,001mol dann haben wir Temperatur T = 278,15K und die Volumen V1=8cm^3 und V2=20cm^3

Gesucht ist jetzt eben die Änderung der freien Enthalpie/Gibbs-Energie (G) die Auftritt, wenn wir das Gas Argon unter isothermen Bedingungen (d.H T=konst) vom Volumen** V1** auf das Volumen V2 bringen/expandieren.

so ich habe unten ein Bild mit meiner Rechnung eingefügt und hoffe mir kann jemand sagen ob ich das richtig gerechnet habe.

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Ist das Gesetz der zunehmenden Entropie ein eindeutiger Hinweis auf die gegenwärtige Endzeit und ein Beweis für den in der Bibel erwähnten Südenfall?

Guten Tag GF-Kameradschaft,

die Unordnung (Entropie) in unserer Galaxie nimmt laut der Wissenschaft deutlich zu.

Zu "Anfang" lag die Quote der Entropie bei gleich Null- falsch gemachte Angaben bitte korrigieren.

Ist die totale Unordnung in unserer Galaxie und damit die Auswirkungen auf unseren Planeten ein Hinweis darauf, dass das Ende naht?

Ist die Entropie ein Beweis für die Genialität und die anfängliche Ordnung eines Schöpfers/der Schöpfung?

Erklärt die Entropie die gegenwärtige Unordnung auf unserem Planeten (Klimawandel etc.) und der Sündenfall schlussfolgernd die Erklärung für die zunehmende Entropie- "es geht Berg ab"?

Antwortet bitte! :-)

Entropie: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Entropie

Liebe Grüße

xxPHILOSOPHINxx

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?