Abhängigkeit bezüglich medikinet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest keinen Alkohol zu Methylphenidad trinken. Dazu zählt auch Bier! Es ist auch eine äußerst dumme Idee die Dosierung eigenmächtig zu verändern! Eine noch größere Dummheit ist das Ersetzen oder zusätzliche Einnehmen von anderen  Amphetaminen! Es sei denn Du hast das Leben satt! Du solltest unbedingt schnellstens Kontakt zu Deinem Arzt oder Therapeuten aufnehmen und mit ihm über Dein Einnahmeverhalten reden. Alles Andere ist wie oben gesagt, eine äußerst dumme Idee! Du nimmst die Pillen, deren  Gehalt ich nicht kenne, wie Bonbons, weil Dir langweilig ist etc.!?!?! Bist Du eigentlich 2 Jahre alt, daß Du über Dir über Dein Verhalten keine Gedanken machst? Wieso nimmst Du dieses Medikament überhaupt ein? Eigentlich gibt es nur die ADHS und die Narkoloepsie als Diagnose für deren Behandlung dieses Medikament zugelassen ist. Also verarschst Du hier Alle, oder bist Du bereits von dem Medikament so gestört, daß es Dir egal ist, was aus Dir wird?  Denn wenn Du es so nimmst, wie Du es schilderst, kann es nicht wirklich helfen. Oder hast Du das Medikament nur verwechselt? Sprich auf alle Fälle schnellstens mit Deinem Therapeuten oder Arzt und informiere ihn über Dein Verhalten, Deine Ängste, Deine übersteigerte Eifersucht und welche dunklen Gedanken Dich sonst noch plagen! Du solltest und kannst so nicht weiter machen! Tu Dir selbst den Gefallen und mach das! Gute Besserung! Falls Du das hier als Gag geschrieben hast, dann solltest Du Dich schämen, solch einen Unsinn zu verzapfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sebdenis666
31.03.2016, 04:49

ist kein unsinn bekomme es verschrieben da ich kontakte zu ärzten habe und ich früher adhs hatte und dieses medikinet mit 14 schon eingenommen habe .. allerdings ging mir alkohol ( nur bier ) nicht mehr ab da mann zu müde wird und ich was wollte wo man den alk nicht mehr so merkt und trotzdem fit bleibt ;) von daher ist es besser so . ich nehme die tabletten nur oral und nicht nasal wie die andere junkys alle . aber theoretich wäre speed ( amphetamin) doch eine gute alternative solange ich keine tabletten mehr hab .. lg

0

Mach dir mal ernsthaft Gedanken über dein Konsumverhalten und was genau du dort betreibst. Das hat mit verantwortungsvollen Umgang nämlich mal so rein gar nichts mehr zu tun! Und wenn ich mir das so alles durchlesen tendiere ich dazu zu behaupten das du bereits ein Problem mit btm entwickelt hast , und das solltest du mal in angriff nehmen. 

Es ist auch eine absolut dumme Idee eine Droge zu Alkohol konsumieren zu wollen, auch noch mit dem Gedanken fit zu bleiben und die alk Wirkung nicht zu spüren. So ne harten Jungs kenn ich, die landen in der Regel irgendwann mal in der Notaufnahme und nicht selten auf der Intensivstation.  

Ich hab nichts gegen den Konsum von btm, solange er verantwortungsvoll stattfindet! Was bei dir aber scheinbar nicht der Fall is..... 

Wie ist es mal 1-2 Wochen ohne Alk und Tabletten?! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst MPH aus gutem Grund. Wenn Du es nicht nimmst, bist Du "ziemlich schlecht drauf". Was das genau bedeutet, solltest Du Deinem Arzt erklären. Genau genommen solltest Du z.B. unkonzentrierter, fahriger, sprunghafter oder auch reizbarer werden. Aber das hängt alles mit Deiner Grundveranlagung zusammen, die wir ebenfalls nicht kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sebdenis666
31.03.2016, 04:24

wäre speed ne alternative ?

0

Was möchtest Du wissen?